Nach langer Nutzung durch den Menschen, durch Landwirtschaft und das Stechen von Torf, soll das Pfrunger-Burgweiler Ried, das zweitgrößte Moor im Südwesten Deutschlands, sowohl ein Rückzugsgebiet für seltene Tier- und Pflanzenarten als auch ein