Auf diesen Tag haben viele hingefiebert: Das neue iPhone ist da. Es soll nichts geringeres sein, als die Zukunft der Smartphones. So kündigte es zumindest Apple-Chef Tim Cook bei der Präsentation des Gerätes an. Aber ist es das wirklich? Darauf gibt es eine ganz klare Antwort: Nein. Denn die Neuerungen haben viele andere Smartphones schon längst verbaut.

Das fast randlose OLED-Display, mit dem Apple wirbt, kann man bereits auf diversen Samsung-Geräten bewundern. Die Konkurrenten Samsung und LG haben dieses Wunderwerk der Technik schon vor einigen Monaten auf den Markt gebracht. Auch das Aufladen ohne Kabel – keine Apple-Erfindung. Das konnte bereits das Palm-Pre-Smartphone von HP, welches es seit 2009 gibt. Und wie sieht es mit der Gesichtserkennungs-Software aus? Auch hier war Samsung wieder schneller. Die neuesten Spitzen-Modelle des koreanischen Konkurrenten sind schon mit dieser Software ausgestattet. Die Technik dürfte bei Aplle zwar ausgereifter sein, trotzdem hat der IT-Riese alles nur abgeguckt. Für den stolzen Preis von 1149 Euro kann man mehr erwarten.