Konstanz – Rund 18 Millionen Heizungen in Deutschland werden mit Öl oder Gas betrieben. Aber wie lange noch? Ab 2026 ist der Neubau von Ölheizungen im Südwesten nur noch zulässig, wenn sie mit erneuerbaren Energien, etwa einer Solarthermieanlage, gekoppelt sind. Hausbesitzer müssen sich nun über Alternativen Gedanken machen.

Alfred Keller vom Verband Sanitär, Heizung, Klima
Alfred Keller vom Verband Sanitär, Heizung, Klima | Bild: SK

Aber welche Ausnahmen gelten? Wer trägt die Kosten? Taugen die Öko-Heizungen etwas? Und lohnt energetische Sanierung? Wo gibt es Fördermittel für eine Dämmung?

Stefan Hubenschmid vom Verband privater Bauherren
Stefan Hubenschmid vom Verband privater Bauherren | Bild: SK

Derartige Fragen beantworten während einer SÜDKURIER-Telefonaktion am heutigen Dienstag, 29. September, von 17 bis 19 Uhr Heizungs- und Klima-Fachleute aus der Region. Unter einer kostenfreien Rufnummer können SÜDKURIER-Leser den Experten alle Fragen rund um Heizung, Dämmung und Sanierung stellen.

Arash Shahabeddin vom Verband der Privaten Bausparkassen
Arash Shahabeddin vom Verband der Privaten Bausparkassen | Bild: SK

Mit dabei sind Stefan Hubenschmid vom Verband Privater Bauherren, Finanzierungsfachmann Arash Shahabeddin vom Verband der Privaten Bausparkassen und Alfred Keller vom Fachverband Sanitär, Heizung, Klima Bodenseekreis

Die kostenfreie Rufnummer lautet: 0800/000 4743

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €