Auch am Flughafen Stuttgart müssen sich Reisende von Montag (00.00 Uhr) an auf Flugausfälle und Umbuchungen einstellen. Grund ist ein dreitägiger bundesweiter Pilotenstreik bei der Lufthansa-Tochter Eurowings. Ersten Informationen zufolge können 40 der insgesamt 84 Eurowings-Flüge von und nach Stuttgart am Montag nicht stattfinden. Auch am Dienstag und Mittwoch rechnet die Airline damit, nur etwas mehr als die Hälfte ihres bundesweiten Angebots fliegen zu können. Reisende sollen sich den Angaben zufolge vorab über ihre Verbindungen informieren.

Streikaufruf der Pilotenvereinigung Cockpit

Hintergrund ist ein Streikaufruf der Pilotenvereinigung Cockpit. Der Gewerkschaft geht es im Streit mit Eurowings um eine Reduzierung der Arbeitsbelastung im Cockpit. Bereits am 6. Oktober hatten die Piloten gestreikt. Bundesweit waren Flüge ausgefallen, Tausende Menschen mussten auf andere Verbindungen oder die Bahn ausweichen.

(dpa)