Nach 16 Jahren im Amt wurde Philip Freese als Präsident des Handelsverband Südbaden verabschiedet. Seine Nachfolge hat der 64-jährige Roland Fitterer aus Baden-Baden angetreten. Fitterer war bereits seit 2005 Vizepräsident des Verbandes und ist Geschäftsführer der Fitterer Edeka-Märkte, die er gemeinsam mit seinen Söhnen leitet.

„Der Handel ist kein Pandemietreiber“, sagt Roland Fitterer und warnt vor neuen drastischen Corona-Maßnahmen für den Einzelhandel.
„Der Handel ist kein Pandemietreiber“, sagt Roland Fitterer und warnt vor neuen drastischen Corona-Maßnahmen für den Einzelhandel. | Bild: Roland Fitterer

Vor allem die Corona-Pandemie wird ihn in seiner Amtszeit beschäftigen. So habe der Handel beispielsweise in der Grenzregion noch nicht wieder das Niveau vor der Krise erreichen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Kunden aus der Schweiz blieben weiterhin aus, sagte Fitterer im Telefonat. Im Zuge der steigenden Infektionszahlen sei es ein Schwerpunkt des Verbandes eventuelle Einschränkungen des Handels durch Corona-Maßnahmen in einem erträglichen Rahmen zu halten. Fitterer sieht dem Weihnachtsgeschäft dementsprechend besorgt entgegen. Neben Corona seien auch der Fachkräftemangel sowie die Stützung des Innenstadthandels wichtige Themen. „Wir müssen die Kunden in die Innenstädte ziehen.“