Die monatelange Suche nach einem Investor für den insolventen Motorenspezialisten Weber aus Markdorf hat ein Ende. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, kauft die Gründerfamilie das gleichnamige Unternehmen vom französischen Investor Ardian zurück. „Wir haben immer an das große Potenzal des Unternehmens, seine Technologien und an die Mitarbeiter geglaubt“, sagte der Sprecher des Weber-Familienstamms, Christian Weber. Man sei „ausgesprochen glücklich“, das Unternehmen wieder zu alter Stärke zurückführen zu können. Das Unternehmen sei für die Zukunft gut gewappnet, betonte Weber-Sanierer Martin Mucha von der Kanzlei Grub Brugger.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Kaufvertrag sieht vor, dass die Familie Weber 75,1 Prozent der Anteile am Unternehmen, die bislang bei Ardian lagen, erwirbt und damit zum wieder zum Alleingesellschafter aufsteigt. Der Zulieferer war Mitte 2019 mitten in einem umgebremsten Expansionskurs in die Pleite gerutscht. Danach wurde ein Streit zwischen der Gründerfamilie und dem französischen Hauptaktionär bekannt.

Eine der größten Pleiten des Jahres 2019

Weber stellt bundesweit einer der größten Pleiten im Automobilzulieferbereich des Jahres 2019 dar, nur übertroffen von den Leipziger Gusswerken und der Insolvenz des schwäbischen Lackieranlagenbauers Eisenmann aus Böblingen.

Was bekommen die Gläubiger

Das Geschäft ist allerdings noch nicht in trockenen Tüchern. Der Kaufvertrag stehe unter „diversen Bedingungen für Käufer und Verkäufer“. Das sei allerdings ein üblicher Vorgang, hieß es. In einigen Wochen soll die Tinte unter die Verträge. Bis dahin ist auch die Insolvenz in Eigenverwaltung noch nicht formal beendet. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Unklar ist bislang, in welchem Umfang die Gläubiger auf eine Befriedigung ihrer Ansprüche rechnen können.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.