Empfang in der Region

Die großen Mobilfunkanbieter Vodafone, Telekom und O2 und ihre Netzabdeckung im Schwarzwald, am Hochrhein und am Bodensee:

  • Telekom: Die beste mobile Netzabdeckung in Deutschland bietet die Telekom. Doch gerade im ländlichen Bereich zeigen sich einige weiße Flecken auf der Landkarte. Besonders rund um Ibach, Gersbach und Weilheim am Hochrhein ist der Empfang schlecht. Auch zwischen Furtwangen und Eisenbach ist das Netz nicht stark ausgeprägt. Eher mäßig ist es im Kreis Sigmaringen. Guten Empfang hat es in Donaueschingen, Konstanz, Singen, Friedrichshafen und Pfullendorf.

    Hier kommen Sie zur gesamten Karte für die Telekom

    Bild: Screenshot Telekom

     
  • Vodafone: Die Netzabdeckung von Vodafone ist deutschlandweit nicht ganz so gut, wie bei der Telekom, aber doch ganz in Ordnung. Mobiles Telefonieren ist etwa im Schwarzwald nicht überall möglich. Nur schlechten oder keinen Empfang gibt es um Todtmoos. Mit einigen Funklöchern ist zwischen Furtwangen und St. Georgen zu rechnen. Eher schwach ist das Netz in der Region um Taisersdorf (westlicher Bodenseekreis). Guten Empfang gibt es in Städten wie Konstanz, Waldshut-Tiengen, Villingen-Schwenningen und Friedrichshafen.

    Hier kommen Sie zur gesamten Karte für Vodafone

    Bild: Screenshot Vodafone
  • O2: Wer einen Vertrag bei O2 hat, wird oft keinen Empfang haben. Die Netzabdeckung dieses Anbieters zeigt viele Löcher auf der Landkarte auf – vor allem in ländlichen Gebieten. Dort gibt es fast nirgends oder nur sehr schwachen Empfang. Ganz gut sieht es dagegen in den Städten aus.

    Hier kommen Sie zur gesamten Karte für O2. 

    Bild: Screenshot O2


    (kst)