Dieser Roboter der US-Firma Boston Dynamics ist zwar noch nicht so schnell wie Usain Bolt, aber er kann im wortwörtlichen Sinn über Stock und Stein springen …

 

 

Kleines Rückwärtssalto gefällig? Für diesen Boston-Dynamics-Roboter ein Kinderspiel (man beachte die Jubelpose am Ende):

 

 

Die Tür ist verschlossen? Für den hundeartigen Roboter von Boston Dynamics kein Problem …

 

 

Eine Alternative zum spanischen Torero-Stierkampf:

 

 

Der sprechende Roboter Pepper, entwickelt von der japanischen Firma Softbank, kommt deutlich sympathischer rüber als die Hunde von Boston Dynamics. Er kann die Mimik von Menschen nachahmen, Gefühle zeigen und tanzen.

 

Auch Dartspielen gehört zu seinem Repertoire. Dabei erweist sich Pepper als besonders lernfähig.

 

 

SÜDKURIER-Redakteur Thomas Domjahn machte auf der Cebit auch Bekanntschaft mit dem Roboter Armar-6, den das Karlsruher Institut für Technologie auf der Cebit vorstellte. 

Thomas Domjahn neben einem Roboter auf der Cebit in Hannover.
Thomas Domjahn neben einem Roboter auf der Cebit in Hannover. | Bild: Thomas Domjahn

Armar-6 kann zum Beispiel Werkzeuge anreichen und erkennt selbständig, wenn Menschen Hilfe benötigen.

 

Roboter werden den Menschen immer ähnlicher. So erschuf sich der japanische Roboter-Professor Hiroshi Ishiguro ein Ebenbild, das ihm in Gestik, Mimik und Stimme gleicht.

 

Mehr über Hiroshi Ishiguro, das Enfant Terrible der Roboter-Branche lesen Sie hier.