Auf Krücken gestützt humpelte Thomas Tuchel mit seinem gebrochenen Fuß lange nach der Siegerzeremonie noch einmal auf das Spielfeld, wo es nach einem kurzen Austausch mit Uli Hoeneß zu einem längeren Tête-à-tête mit Manuel Neuer kam.

Das könnte Sie auch interessieren
Den Arm um den Nacken des Bayern-Kapitäns gelegt, könnte der ungekrönt gebliebene Trainer von Paris Saint-Germain dem im Champions-League-Finale mit 1:0 (0:0) triumphierenden Kapitän des FC Bayern im vertraulichen Zwiegespräch das gesagt sagen, was er auch den Reportern erzählte.

Uefa-Präsident Aleksander Ceferin (links) überreicht Bayern Münchens Torhüter und Kapitän Manuel Neuer die Champions-League-Trophäe.
Uefa-Präsident Aleksander Ceferin (links) überreicht Bayern Münchens Torhüter und Kapitän Manuel Neuer die Champions-League-Trophäe. | Bild: dpa
Die Enttäuschung steht ihm ins Gesicht geschrieben: PSG-Star Neymar weint nach der knappen Niederlage gegen die Münchener und braucht erst mal einen Moment für sich.
Die Enttäuschung steht ihm ins Gesicht geschrieben: PSG-Star Neymar weint nach der knappen Niederlage gegen die Münchener und braucht erst mal einen Moment für sich. | Bild: dpa

„Manuel Neuer ist auf jeden Fall zum falschen Zeitpunkt in absoluter Topform, und das schon seit Wochen“, sagte Tuchel. Für ihn war klar, wer neben Torschütze Kingsley Coman hauptverantwortlich dafür war, dass PSG am Sonntagabend das Estádio da Luz als Verlierer verließ. „Die Qualität von Manuel war heute wieder unglaublich. Er hat das Torwartspiel auf ein neues Niveau gehoben, das steht fest. Er spielt auf seinem allerhöchsten Niveau – leider, für uns.“

Der entscheidende Moment des Spiels: Kingsley Coman (4. vl) erzielt im Estadio da Luz den einzigen Treffer im Finale der Champions League.
Der entscheidende Moment des Spiels: Kingsley Coman (4. vl) erzielt im Estadio da Luz den einzigen Treffer im Finale der Champions League. | Bild: dpa
Jeder möchte ihn einmal in den Händen halten: Auf diesem Foto ist der Champions-League-Pokal bei Kingsley Coman (Mitte).
Jeder möchte ihn einmal in den Händen halten: Auf diesem Foto ist der Champions-League-Pokal bei Kingsley Coman (Mitte). | Bild: dpa

Tuchel rang sich sogar noch einen kleinen Scherz ab, der 46-Jährige sprach von „ein bisschen Wettbewerbsverzerrung“. Neuer war in einem großen Finale mal wieder ein grandioser Rückhalt. So wie beim Münchner Königsklassen-Triumph 2013 in Wembley gegen Borussia Dortmund oder im WM-Endspiel 2014 in Brasilien gegen Argentinien.

Torhüter Manuel Neuer kappt nach dem Sieg von Bayern München im Champions-League-Finalspiel gegen PSG das Netz.
Torhüter Manuel Neuer kappt nach dem Sieg von Bayern München im Champions-League-Finalspiel gegen PSG das Netz. | Bild: dpa

„Ich habe ein gutes Spiel gemacht, ein super Spiel“, sagte Neuer selbst. War es sein bestes überhaupt? „Nein, das glaube ich nicht“, meinte der 34-Jährige. „Du brauchst die Torchance. Die hatten wir, die muss man dann halt reinmachen“, stöhnte Tuchel. In Paris kam es nach der Niederlage zu Ausschreitungen, die Polizei nahm 22 Menschen fest.

Fans von Paris Saint-Germain versammeln sich auf der Champs-Elysées und zünden bengalisches Feuer nach dem Endspiel in der Champions League zwischen PSG und Bayern München.
Fans von Paris Saint-Germain versammeln sich auf der Champs-Elysées und zünden bengalisches Feuer nach dem Endspiel in der Champions League zwischen PSG und Bayern München. | Bild: dpa
Feuerwehrmänner löschen ein brennendes Auto in der Nähe der Champs-Elysées. Nach dem 1:0-Sieg des FC Bayern gegen Paris Saint-Germain im Endspiel der Champions League in Lissabon ist es am Sonntagabend in der französischen Hauptstadt zu Ausschreitungen gekommen.
Feuerwehrmänner löschen ein brennendes Auto in der Nähe der Champs-Elysées. Nach dem 1:0-Sieg des FC Bayern gegen Paris Saint-Germain im Endspiel der Champions League in Lissabon ist es am Sonntagabend in der französischen Hauptstadt zu Ausschreitungen gekommen. | Bild: dpa
Fans von Paris Saint-Germain treten auf der Champs-Elysées gegen Tränengaskanister.
Fans von Paris Saint-Germain treten auf der Champs-Elysées gegen Tränengaskanister. | Bild: dpa
Randalierer in Marseille werfen einen brennenden Container um.
Randalierer in Marseille werfen einen brennenden Container um. | Bild: dpa
Französische Polizisten beobachten ein brennendes Auto in der Nähe der Champs-Elysées-Allee.
Französische Polizisten beobachten ein brennendes Auto in der Nähe der Champs-Elysées-Allee. | Bild: dpa

Internationale Pressestimmen

Weitere Jubel-Momente der Bayern:

Der Triple-Macher lebe hoch: Bayerns Cheftrainer Hans-Dieter Flick wird von seinen Spielern in die Luft geworfen.
Der Triple-Macher lebe hoch: Bayerns Cheftrainer Hans-Dieter Flick wird von seinen Spielern in die Luft geworfen. | Bild: dpa
Ein Gruß nach oben: Bayerns David Alaba feiert mit der Trophäe.
Ein Gruß nach oben: Bayerns David Alaba feiert mit der Trophäe. | Bild: dpa
Aufgrund fehlender Informationen, zur Sammlung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten, können wir Inhalte von Twitter leider aktuell nicht auf dieser Seite anzeigen.
Na, wer versteckt denn da sein Gesicht? Bayern-Spieler Lucas Hernandez feiert auf seine ganz eigene Art mit der Champions-League-Trophäe.
Na, wer versteckt denn da sein Gesicht? Bayern-Spieler Lucas Hernandez feiert auf seine ganz eigene Art mit der Champions-League-Trophäe. | Bild: dpa
Beim polnischen Ausnahmestürmer Robert Lewandowski ist die Freude nach seinem ersten Triumph in der Königsklasse besonders groß.
Beim polnischen Ausnahmestürmer Robert Lewandowski ist die Freude nach seinem ersten Triumph in der Königsklasse besonders groß. | Bild: dpa
Aufgrund fehlender Informationen, zur Sammlung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten, können wir Inhalte von Twitter leider aktuell nicht auf dieser Seite anzeigen.
Bayerns Cheftrainer Hans-Dieter Flick strahlend mit dem Pokal. Auch Joshua Kimmich (rechts) schreit seine Freude aus sich heraus.
Bayerns Cheftrainer Hans-Dieter Flick strahlend mit dem Pokal. Auch Joshua Kimmich (rechts) schreit seine Freude aus sich heraus. | Bild: dpa

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €