Maurer ist derzeit noch für den EHC Red Bull München in den DEL-Playoffs aktiv. Der 31-jährige Profi aus Garmisch-Partenkirchen ist gelernter Linksaußen, gilt aber als versierter Allrounder.

Der 1,78 Meter große und 81 Kilogramm schwere Linksschütze bestritt für die Münchner in der Hauptrunde 45 Spiele und verbuchte vier Scorerpunkte (2 Tore, 2 Assists). Insgesamt hat Uli Maurer 487 DEL-Spiele auf dem Buckel. Er begann seine Karriere beim SC Riessersee und spielte außerdem bei den DEL-Klubs Nürnberg und Augsburg.

Maurer ist der fünfte Profi, der in den vergangenen zwölf Monaten von der Isar an den Neckarursprung wechselt. Im vergangenen Jahr holten die Schwenninger Tim Bender (auf Leihbasis) sowie Benedikt Brückner und Toni Ritter.

Für die kommende Saison sicherten sich die Wild Wings die Dienste von Kai Herpich, der ebenfalls bei München unter Vertrag steht, und bis zum Playoff-Aus für den SC Riessersee in der DEL2 stürmte. Neben Maurer und Herpich stehen auch Lennart Palausch (Mannheim), Marc El-Sayed (Nürnberg) und Torhüter Dustin Strahlmeier (Straubing) als Neuzugänge fest.