Die Schwenninger Wild Wings haben ihre erste Trainingseinheit auf Eis in den Beinen. Am Montag ließ Trainer Pat Cortina die Profis 75 Minuten lang in der Helios-Arena schwitzen. Apropos Schwitzen: „Die Situation ist bei der enormen Hitze nicht einfach. Die Jungs müssen gut auf sich aufpassen und möglichst viel trinken“, sagte Cortina nach dem schweißtreibenden Training.

Erklärungen an der Taktiktafel, schnelles Skaten, Übungsformen in kleinen Gruppen – das Training wurde abwechslungsreich gestaltet. Und immer wieder kurze, aber deutliche Ansagen des Trainerteams.

Wie ist die Qualität des Eises?

Vor allem jene 45 Sekunden, in denen sich jeweils vier Spieler gegenüber standen, hatten es zum Abschluss in sich. Nach diesen kurzen, aber knackigen Wechseln war der Gang zur Trinkflasche besonders gefragt.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Qualität des Eises im Stadion entsprach den Erwartungen. „Es ist noch ein bisschen weich, aber das ist zu diesem Zeitpunkt völlig normal“, sagte Cortina. Auch für Neuzugang Ville Korhonen hätte der Untergrund ruhig etwas härter sein können, doch von der Helios-Arena zeigte er sich auf Anhieb begeistert.

„Die Halle ist super. Da herrscht bei den Spielen bestimmt eine tolle Stimmung“, sagte der finnische Angreifer. Der 31-Jährige hat gemeinsam mit seiner Ehefrau Edina und seinem Hund, eine französische Bulldogge, eine Wohnung in Schwenningen bezogen.

Erstes Testspiel in Freiburg

Einen Vorgeschmack darauf, wie lautstark und begeisterungsfähig die Schwenninger Fans sein können, bekommt Korhonen am Freitag (Beginn 18.30 Uhr), wenn bis zu 2000 Anhänger das öffentliche Eistraining besuchen. Und am Samstag (Beginn 16 Uhr) werden zahlreiche Schlachtenbummler die Wild Wings zum ersten Testspiel nach Freiburg begleiten.

Bis das erste Bully bei diesem Prestigeduell gespielt ist, werden die Wild Wings täglich zwei Trainingseinheiten absolvieren. Am Dienstag geht es zweimal aufs Eis, am Mittwoch, Donnerstag und Freitag geht es nach den Eiseinheiten am Nachmittag in den Kraftraum.

Video: Wild-Wings-Stürmer Simon Danner im Interview

Video: Werner Feisst