Eishockey: Bei der „Gala des deutschen Eishockeys“ in Straubing wurden die besten Spieler in der Hauptrunde der Deutschen Eishockey Liga geehrt. Dabei wurde auch Dustin Strahlmeier ausgezeichnet. Bei der Wahl zum „Torhüter des Jahres“ gab es eine deutliche Mehrheit für den Schwenninger Schlussmann.

Der 25-Jährige war der große Rückhalt seines Teams und einer der Gründe für den Einzug der Wild Wings in die Pre-Playoffs. In 43 Spielen feierte Strahlmeier 21 Siege, bei einem Gegentorschnitt von 2,34 und einer Fangquote von 92,7 Prozent. „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung und nehme den Award stellvertretend für mein Team an, denn ohne die Mannschaft wäre ich gar nicht in der Lage, so gut zu spielen“, sagte Strahlmeier.