Fußball-Verbandsliga: (daz) Mit dem geplanten Auftaktsieg und dem Start einer Aufholjagd im Kampf um den Klassenerhalt wurde nichts beim FC Neustadt. Vielmehr sorgte die 2:3-Heimniederlage gegen Stadelhofen für weiteren Frust. Einerseits war da die gelbrote Karte für Schlussmann Rick Kiefer und andererseits das späte Tor zum 2:3, nachdem die Neustädter einen 0:2-Rückstand ausgeglichen hatten. Einmal mehr bleibt Trainer Benjamin Gallmann nur, seine Spieler wieder aufzubauen.

„Auf dieser Saison scheint für uns wirklich ein Fluch zu liegen. Die Mannschaft tut mir leid, weil sie das nicht verdient hat“, sagt Gallmann und ergänzt: „Wir müssen uns an die eigene Nase fassen. Zum fünften Mal haben wir in der ersten halben Stunde einen Platzverweis kassiert.“ Kiefer hatte zunächst bei einem Foul den gelben Karton gesehen. Nach dem anschließenden Elfmeter zum 0:1 sendete der Schlussmann nochmals einige Worte an den Schiedsrichter, der daraufhin Kiefer vom Platz stellte. Sechs Minuten später schlug es zum 0:2 ein.

Moral zeigten die Neustädter, da sie den Rückstand wegsteckten und zum 2:2 ausglichen. Doch dann folgte die kuriose Schlussphase. Stadelhofen bekam einen Freistoß zugesprochen und schoss auf den Neustädter Kasten, als die Gastgeber noch die Abwehrmauer stellten. Der Ball schlug im leeren Tor ein. Die Hochschwarzwälder waren davon ausgegangen, dass der Unparteiische den Ball erst wieder freigeben muss. Stadelhofen indes erkannte die Situation und nutzte sie. „So zu verlieren ist unheimlich bitter und zermürbend. Die Art und Weise tut doppelt weh“, ergänzt Gallmann. Natürlich hätte ein Zähler die Hochschwarzwälder nicht entscheidend vom vorletzten Platz weggebracht, doch mit Blick auf die kommende Partie beim Drittletzten in Mörsch wäre ein Zähler eine Motivation gewesen. So aber werden die Neustädter wieder mit einem schweren Rucksack nach Mörsch reisen. Hoffnung macht, dass die Elf auch 65 Minuten in Unterzahl nicht schlechter war. Ein kleiner Trost, bei weiterhin nur mageren elf Punkten und elf Zählern Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz.