Leichtathletik: (ju) Mit über 130 Leichtathleten erfuhr die landesoffene Kreismeisterschaft der Sprint- und Langstaffeln der Schüler und Jugend des Leichtathletik-Kreises Schwarzwald-Baar am Mittwochabend im Rahmen des Abendsportfestes im Donaueschinger Anton-Mall-Stadion in den Schülerklassen U 10 bis U 16 und der U 18-Jugend aus vier Vereinen eine bessere Beteiligung als im Vorjahr. Die LG Baar ging mit 14 Kreismeistertiteln als erfolgreichster Verein von der Bahn. Sechs Meistertitel erkämpfte der TV Villingen.

Bei angenehmem Frühlingswetter gab es in den Sprintstaffeln und bei den Langstaffeln gute Leistungen. Als Wettkampf erfahrener Veranstalter sorgte der Leichtathletik-Verein Donaueschingen vor großer Zuschauerkulisse für eine zügige Abwicklung der Staffelentscheidungen.

Die Kreis-Staffelmeisterschaft wurde mit den Sprintstaffeln nach Klassen eröffnet. Über 4 x 50 Meter der Schüler U 10 setzte sich die LG Baar III mit Neble Hansel, Lia Fritsch, Coca und Milla Mell in 36,55 Sekunden als Meisterteam vor der LG Baar I und dem TV Villingen I (Mika Kesterke, Maximilian Sink, Rasmus Weber und Philipp Mosbacher) als Meister der Buben durch.

Kreis-Staffelmeister in der U 12 der Mädels über die gleiche Distanz wurde die LG Baar III mit Sophia Kaufmann, Käthe Hindelang, Shirin Preuß und Salome Hasenfratz in 31,58 Sekunden vor dem TV Villingen (32,84) und der LG Baar I (34,47). Bei den Buben setzte sich der TV Villingen knapp mit Alessio All, Luca Tarantini, Tim Schäfer und Tobias Engstler in 33,87 um 0,36 Sekunden vor dem Quartett der LG Baar durch.

Über 4 x75 Meter der Mädchen U 14 verhinderte das Quartett des TV Villingen als Zweiter einen doppelten LG Baar-Triumph. Zum überlegenen Start-Ziel-Sieg liefen Carina Rothweiler, Kira Luisa Klaus, Nele Haarmann und Sina Kaufmann in 42,69 Sekunden. Mit 3,37 auf den Sieger lag der TV Villingen um 0,41 Sekunden vor der LG Baar II. Das Rennen der Jungs entschied der TV Villingen mit Lukas Stiepermann, Felix Graf, Lukas Ehrle und Marvin Schreiber in 45,51 um 0,62 Sekunden vor der LG Baar für sich.

Die Schülerinnen U 16 und die weibliche Jugend U 18 nahmen gemeinsam den Staffelsprint über 4 x 100 Meter auf. Nach packendem Rennen setzte sich das Schülerquartett der LG Baar I mit Hannah Ohnmacht, Fenja Herr, Paulina Hindelang und Amelie Weishaar in 56,85 – um 0,51 Sekunden vor dem konkurrenzlosen Jugendquartett des TV Furtwangen (Kim Kaltenbach, Nicole Gieb, Noelle Seubel, Julia Hartelt) und 0,94 Sekunden vor dem TV Villingen durch.

Zum überlegenen Start-Ziel-Sieg bei den Jungen U 16 liefen von der LG Baar I Niklas Huber, Fabian Spitz, Alexander Schwörer und Jan Horn in 50,34 Sekunden. Der TV Villingen musste sich im Ziel um 3,52 Sekunden geschlagen geben.

In den Lang-Staffelläufen erkämpfte die LG Baar sechs und der TV Villingen zwei Kreistitel. Über 3 x 800 Meter gewann in der U 10 die LG Baar II mit Coco und Millas Mell und Nele Hansel klar in 9:53,82 Minuten vor dem TV Villingen. Mit der zweiten Zeit (10:01,55) kam das konkurrenzlose Bubentrio des TV Villingen zum leichten Kreistitel. In der U 12 gewann die LG Baar mit Sophia Kaufmann, Shirin Preuß und Käthe Hindelang (9:12,39) vor dem TV Villingen bei den Mädchen und die LG Baar II (9:21,46) mit Georg Kistenbrügger, Luzian Heberle und Tobias Richter vor dem TV Villingen bei den Jungen. Um fünf Sekunden schneller war aber als Gast das Trio des SV Waldkirch.

In der U 14 teilten sich die LG Baar und der TV Villingen die Kreistitel. Bei den Mädchen liefen Nele Haarmann, Sina Kaufmann und Carina Rothweiler in 8:45,51 Minuten vor dem TV Villingen und drei LG Baar-Trios zum überlegenen Sieg. Um 2,27 Sekunden war im Ziel das Bubentrio des TV Villingen mit Lukas Stiepermann, Felix Graf und Lukas Ehrle nach fulminantem Finish schneller als die Mädels und 10,3 Sekunden als die LG Baar-Buben. In der Tagesbestzeit von 8:18,92 Minuten liefen Amelie Weishaar, Lara Sophie Bernauer und Fenja Herr (LG Baar) in der U 16 zum überlegenen Start-Ziel-Sieg.

Über 3 x 1000 Meter musste das LG Baar-Trio Fabian Spitz, Jan Horn und Niklas Huber alles geben, um nach 10:13,08 Minuten das TV Villingen-Trio im Ziel um 4,15 Sekunden hinter sich zu lassen.