Skilanglauf: (ju) Die 2. „One Way XC Challenge“ der hervorragend veranstaltenden SZ Breitnau in St. Märgen wurde am Mittwochabend ein voller Erfolg. Mit 177 Starten war die Resonanz im Loipenzentrum „Thurner“ besser als bei der Premiere.

Eröffnet wurde der Flutlicht-Wettkampf mit zwei Prolog-Läufen je Teilnehmer. Von den zwei Läufen jedes Starters wurde nur die beste Laufzeit gewertet. Die sechs Zeitschnellsten jeder Altersklasse bestritten das Finale.

Das Finale der Mädchen S 8/9 bestimmten die Duffner-Drillinge vom SC Schönwald. Jana gewann vor Marie und Lena Duffner. Bei den gleichaltrigen Buben kam David King (SV St. Georgen) zum Start-Ziel-Sieg vor Amadeus Horngacher (SC Hinterzarten).

In der Mädchen-Klasse S 10/11 überraschte hinter Finja Faller (SC St. Märgen) und Leonie Maier (WSG Feldberg) Joana Schwer (SC Schönwald) als Dritte. Bei den Buben S 10/11 lief Jonas King (SV St. Georgen) als Erster ins Ziel vor Jannis Dold (SC St. Märgen) und Sven Kolb (SV Kirchzarten).

Bei den Mädchen S 12/13 wurde Emily Weiss (SV Kirchzarten) souveräne Siegerin vor Mali Brugger (WSG Schluchsee) und vor Tanja Borchert (SZ Brend). In der Klasse der S 12/13-Buben setzte sich Matteo Lewe (SV Kirchzarten) vor Diogo Martins (SC Hinterzarten) durch.

In der ältesten Schülerklasse gewann Karen Weiß vor Nicola Lange (beide SV Kirchzarten) und Sophia Maier (SZ Brend). Überlegener Sieger der S 14/15-Jungs wurde Nils Kolb (Kirchzarten) vor Felice Pisacreta (St. Peter) und Christian Krasmann (SC Schönwald). In der Jugend16/17 siegte Valentin Haag (SV Kirchzarten) vor Julian Ketterer (SZ Breitnau) und Luca Seng (SZ Brend). Bei der weiblichen J 16/17 gewann Johanna Knöpfle (SC Langenordnach) knapp vor Lara Ketterer (SC Hinterzarten) und Alina Dold (SV St. Märgen).