Fußball, Landesliga: FC Furtwangen – DJK Donaueschingen 4:2 (1:1). (mfa) Auch ohne ihren Torjäger Jan Meier können sich die Furtwanger in einem Spiel mit kuriosen Toren durchsetzen. Die Bregtäler überholen damit Schonach und klettern auf Rang vier, Donaueschingen bleibt Sechster.

Furtwangen erwischte den besseren Start. Die Gastgeber bestimmten das Spiel in den ersten Minuten und hatten deutlich mehr Ballbesitz, Donaueschingen beschränkte sich aufs Kontern. Nach sieben Minuten hatten die Bregtäler die erste Gelegenheit: Jens Fichter platzierte einen Kopfball knapp über das Tor. Nach 21 Minuten wurde ein Schuss von Steffen Holzapfel zur Ecke abgewehrt. Die Hereingabe landete nach einer missglückten Kopfballabwehr erneut bei Holzapfel, dessen Schuss vom DJK-Kapitän Stefan Heitzmann mit der Hand abgewehrt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Martin Willmann souverän (22.).

In der Folge nahm die Heimmannschaft den Fuß merklich vom Gaspedal, wodurch die Gäste stärker wurden. Nach 35 Minuten kam Donaueschingen durch einen Kopfball von Stephan Ohnmacht zu einer ersten Gelegenheit. Als Spieler und Zuschauer bereits mit dem Pausenpfiff rechneten, sorgte eine kuriose Szene für den Ausgleich: FCF-Torhüter Wehrle wollte den Ball unbedrängt zu einem seiner Vorderleute spielen, traf das Leder jedoch nicht richtig und schoss den verdutzten Donaueschinger Angreifer Ohnmacht ab, von dessen Rücken der Ball im Tor landete.

In der zweiten Halbzeit war Furtwangen drückend überlegen, für die 2:1-Führung nach 52 Minuten brauchten sie dennoch Mithilfe vom Gegner: DJK-Spieler Cakici wollte den Ball per Kopf zum Torwart zurückgeben, überlupfte diesen jedoch und traf ins eigene Tor. Nur fünf Minuten später erhöhten die Bregtäler. Nach einer Ecke von Martin Willmann traf Jakob Prezer per Kopf (57.). Der an diesem Tag überragende Willmann bereitete nach einer Stunde auch das 4:1 vor, Felix Ganter musste nur noch ins leere Tor einschieben. Die Gäste kamen durch eine sehenswerte Einzelleistung von Stephan Ohnmacht nach 80 Minuten zwar noch zum 4:2, spannend wurde es in den Schlussminuten jedoch nicht mehr. Tore: 1:0 Willmann (22., HE), 1:1 Ohnmacht (45.), 2:1 Cakici (52., ET), 3:1 Prezer (57.), 4:1 Ganter (60.), 4:2 Ohnmacht (80.). SR: Mera-Linz (Schopfheim), Zuschauer: 150.

FC Furtwangen: Wehrle, Stumpp, Markus Ringwald, Prezer, Heiko Holzapfel, Jörg Ringwald, Willmann, Steffen Holzapfel (74. Ambs), Ganter (85. Kaltenbach), Fichter, Geiger.

DJK Donaueschingen: Neininger, Cakici (62. Limberger), Schneider, Schorpp, Albicker, Ohnmacht, Kleinhans, Beha, Sauter (73. Trindade Aguiar), Raab (62. Mayer), Heitzmann.