Eishockey: Die Schwenninger Wild Wings haben noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Nachdem die Kaderplanungen vorerst abgeschlossen waren, haben die Neckarstädter kurzfristig doch noch eine Verpflichtung getätigt. Mit dem 22-jährigen Rihards Bukarts bekommt die Offensive der Wild Wings einen jungen Spieler, der jedoch bereits einige internationale Erfahrung aufweisen kann. Bukarts war bereits bei zwei Weltmeisterschaften für Lettland dabei.

"Wir hatten nicht damit gerechnet, dass sich so schnell die Möglichkeit bietet, einen für uns passenden Spieler verpflichten zu können. Rihards ist ein Spieler mit viel Potenzial und passt mit seiner Spielweise sehr gut in unser Team. Er wird unserem Trainerteam mehr Optionen in der Offensive und im Überzahlspiel geben", erklärt Sportmanager Jürgen Rumrich die Verpflichtung. Bukarts kennt die DEL. "Mit seinen Leistungen für die Eisbären Berlin in den vergangenen Play-Offs hat er gezeigt, wie wichtig er für eine Mannschaft sein kann. Umso mehr freuen wir uns, dass sich Rihards für uns entschieden hat", fügt Rumrich an.

Der Rechtsschütze kam zum Ende der Hauptrunde der vergangenen Saison nach Berlin. Er erzielte acht Scorer-Punkte (4 Tore/4 Assists) in den Play-Offs für die Hauptstädter. Davor spielte er für Riga in der KHL sowie Zlin in der tschechischen Liga. In den Jahren zuvor durchlief der 1,79 Meter große und 84 Kilogramm schwere Flügelspieler mehrere Stationen in Nordamerika. So war er unter anderem in der AHL, ECHL und WHL aktiv. Der lettische Nationalspieler wird bei den Wild Wings mit einem Einjahresvertrag ausgestattet.