Schwarzwaldmarathon: (daz) Es sind keine 60 Tage mehr, dann wird rund um Bräunlingen der 49. Schwarzwaldmarathon ausgetragen. Einmal mehr hoffen die Verantwortlichen, dass mehr als 2000 Sportler in die alte Zähringerstadt kommen werden. Geplant werden gegenwärtig die Trainingsläufe, die Anfang September auf der Originalstrecke ausgetragen werden. Laut OK-Chef Frank Kliche liegen die aktuellen Anmeldezahlen für den Marathon „im Bereich des vergangenen Jahres“. Mit einem ganz großen Schwung an Anmeldungen rechnen die Organisatoren nach den Sommerferien.

Das Programm rund um Schwarzwaldmarathon steht. Nach längerer Zeit wird es am Samstagabend keine Veranstaltung in Form von Vorträgen geben, obwohl diese Abende zuletzt gut angenommen wurden. Möglicherweise gibt es 2017 zum Jubiläumslauf wieder eine derartige Veranstaltung. Keine Veränderung gibt es am Streckenverlauf. Die Strecke wurde im vergangenen Jahr digital vermessen, was eine Neuvermessung in den kommenden fünf Jahren nicht erforderlich macht.

Am Sonntag, 4. September, findet der erste von acht Trainingsläufen auf der Marathon- und Halbmarathonstrecke statt. Gestartet wird um 9 Uhr an der Stadthalle Bräunlingen. Gelaufen werden 21 und 31 km auf der Originalstrecke. Interessenten können sich ohne Anmeldung einfinden. Weitere Möglichkeiten, die Strecke noch einmal zu testen, gibt es an den drei folgenden Sonntagen, 11., 18. und 25. September. Außerdem bietet das OK jeweils mittwochs Übungsmöglichkeiten an, die erste am 7. September. Start ist um 17.30 Uhr am Waldparkplatz in Hubertshofen. Kliche: „Diese Trainingsläufe werden gut angenommen. Wir haben sogar Sportler aus der Schweiz von Konstanz und Freiburg, die ausschließlich für einen Trainingslauf kommen, um die Strecke zu testen.“