Ringen, Verbandsliga: SV Triberg – RKG Freiburg 14:22 – Aus dem erhofften zweiten Saisonsieg wurde es nichts für die Triberger. Das Team von Kai Rotter verlor gegen die stark aufgestellte Bundesliga-Reserve aus Freiburg recht deutlich. „Wir hatten uns mehr erhofft. Wir haben kurzfristig unsere Aufstellung geändert. Dies hat sich leider nicht ausgezahlt“, meinte Rotter nach der Niederlage. Die Einzelkämpfe:

57 kg gr.: Aaron Pfaff – Maxim Gergert 0:2 – Pfaff hielt im Duell der Jugendringer gut mit, musste sich jedoch nach Punkten geschlagen geben (Gesamtstand: 0:2). 130 kg gr.: Coskun Efe – Martin Wachter 4:0 – Efe benötigte nur knapp eine Minute. Nach einer Schleuder schulterte er seinen Gegner (4:2).

61 kg Fr.: Muhammed-Ali Kiliclioglu – Fernand Maaß 0:4 – In einem weiteren Kampf von zwei Jugendlichen wurde der Triberger nach einem Hüftschwung seines Gegners geschultert (4:6). 98 kg: Murat Sen – Lars Schäfle 0:4 – Sen hatte es mit einem der stärksten Freiburger zu. Schäfle spielte seine Klasse aus und wurde Überlegenheitssieger (4:10).

66 kg Fr.: Dominik Kitiratschky – Krasimir Krastanov 0:4 – Gegen den Bundesliga-Ringer war der Triberger chancenlos und verlor technisch überhöht (4:14). 86 kg gr.: Patrick Becker – Florian Schenk 3:0 – Becker bestätigte seine gute Form. Gegen den passiven Schenk wurde er klarer Punktsieger (7:14). 71 kg gr.: Khamzat Temarbulatov – Marcel Osaby 3:0 – Auch Temarbulatov traf auf einen sehr passiven Gegner. Am Ende fehlten ihm wenige Punkte zum Überlegenheitssieg (10:14).

80 kg Fr.: Erik Ragg – Stefan Cantir 0:4 – Der 17-jährige Ragg traf auf einen weiteren Freiburger mit Bundesliga-Erfahrung. Cantir wurde nach 2.18 Minuten Überlegenheitssieger (10:18). 75 kg Fr.: Roman Dermenji punktete kampflos für Triberg, da Freiburg diese Klasse nicht besetzte (14:28). 75 kg gr.: Daniel Wörle – Tobias Ketterer 0:4 – Gegen den erfahrenen Freiburger war Wörle chancenlos. Er wurde in der zweiten Minute geschultert (Endstand: 14:22).

Auswärts gegen AC Gutach-Bleibach

Am Dienstag (20.30 Uhr) müssen die Triberger auswärts antreten. Das Rotter-Team gastiert beim AC Gutach-Bleibach. Die Gastgeber gewannen bislang zwei ihrer vier Saisonkämpfe und sind Tabellenfünfter.