Zum Duell zweier Schulen aus Villingen-Schwenningen wurde das Finale der Schulfußball-Bezirksmeisterschaften der Jahrgänge 2006 bis 2008 in Villingen. Das Gymnasium am Romäusring Villingen (vorne) setzte sich gegen das Gymnasium am Deutenberg Schwenningen (hinten) mit 2:1 Toren durch und hat sich damit für die südbadische Ebene qualifiziert. Beim Spiel um den dritten Platz gewann das Fürstenberg Gymnasium Donaueschingen mit 2:1 gegen das Otto-Hahn-Gymnasium Furtwangen. Insgesamt nahmen 14 Mannschaften am Schulfußballturnier teil. Turnierleiter war Bernd Mayer. Bild: Maier