Fußball-Bezirksliga: In der Liga wurden nur die für Samstag angesetzten Partien ausgetragen. Alle Spiele am Sonntag wurden abgesagt.

FC Dauchingen – DJK Donaueschingen II 1:0 (0:0). Harte Zweikämpfe prägten das Bild der Partie. In den ersten 45 Minuten hatten beide Mannschaften Chancen auf den Führungstreffer. Nach dem Seitenwechsel war Dauchingen am Drücker. Das Tor des Tages fiel in Minute 63. Einen Schuss von Manuel Federl wehrte DJK-Schlussmann Steffen Vesenmayer zur Ecke ab. Bei dieser stieg Christoph Junge am höchsten und köpfte ein. Im Anschluss vergaben die Gastgeber eine Dreifachchance durch Federl, Geiger und Laufer, um die Führung weiter auszubauen. So blieb die DJK im Spiel und kam in der Schlussphase zu einer guten Chance, doch Torhüter Moritz Bauer war auf seinem Posten. Am Ende siegte Dauchingen verdient mit 1:0. Tore: 1:0 (63.) Junge. ZS: 60. Schiedsrichterin: Noemi Topf (Pfaffenweiler).

FC Brigachtal – FC Pfaffenweiler 0:4 (0:2). Gegen das Spitzenteam setzte es für Brigachtal eine klare Niederlage. Vor allem in der ersten Hälfte war Pfaffenweiler hoch überlegen. Stefan Link brach nach 17 Minuten den Bann, als er nach Zuspiel von Florian Herbst im Strafraum platziert in die Ecke einschob. Zehn Minuten später legte Sebastian Merz mit einem Flachschuss aus 25 Metern nach. 0:2 war der Pausenstand, mit dem die Gastgeber noch gut leben konnten. Nur sechs Minuten nach Wiederbeginn verwertete Tim Simon eine flache Hereingabe vom starken Herbst zur Vorentscheidung. Zwar waren die Hausherren in Halbzeit zwei besser im Spiel, kamen aber nur selten gefährlich vor das gegnerische Tor. Marc Rohrer markierte in Minute 74 den auch in der Höhe angemessenen Endstand. Tore: 0:1 (17.) Link, 0:2 (29.) Merz, 0:3 (51.) Simon, 0:4 (74.) Rohrer. ZS: 200. SR: Jürgen Felsensteiner (Bad Dürrheim).

FC Gutmadingen – FV Tennenbronn 2:2 (2:1). Für Gutmadingen reichte es gegen Tennenbronn nur zu einem Punkt. Zunächst gingen die Gastgeber durch ein unglückliches Eigentor von Oliver Hilser in der Anfangsphase in Führung. Danach fanden die Gäste aus Tennenbronn besser ins Spiel. Andreas Dold schloss in der 19. Spielminute einen Spielzug mit einem platzierten Schuss zum Ausgleich ab. Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. In die Pause ging Gutmadingen dennoch in Führung liegend. Manuel Huber traf vier Minuten vor der Pause zum 2:1. Doch auch dieser Vorsprung wurde egalisiert. Nachdem Tennenbronn mehrere Chancen ausließ, erzielte Markus Broghammer das 2:2, das gleichzeitig den Endstand bedeutet. Tore: 1:0 (12.) ET, 1:1 (19.) Dold, 2:1 (41.) Huber, 2:2 (58.) Broghammer. Zuschauer: 150. Schiedsrichter: Zdravko Markovic (Schwenningen).