Fußball-Kreisliga A, Staffel 2: (daz) Nils Boll, Trainer des SV Grafenhasuen, tippt den elften Spieltag in der Fußball-Kreisliga A, Staffel 2.

SSC Donaueschingen – SV Öfingen. „Donaueschingen besitzt eine spielstarke Mannschaft, die zudem heimstark ist. Der SSC ist auf eigenem Platz noch ungeschlagen. Öfingen kassierte zuletzt zwei Niederlagen und wird versuchen, den Trend umzukehren. Öfingen hat eine kompakte Mannschaft, die es dem SSC sehr schwer machen kann. Ich tippe 2:2.“

TuS Oberbaldingen – FC Löffingen II. „Auch in dieser Partie tippe ich 2:2. Oberbaldingen scheint mir langsam in Fahrt zu kommen. Löffingen hatte dagegen zuletzt einige Sorgen. Aktuell läuft es da nicht ganz rund.“

TuS Bonndorf II – SV Hinterzarten. „Als Bonndorfer sollte ich natürlich für den TuS tippen. Die Mannschaft ist nicht so schlecht, wie der letzte Tabellenplatz vermuten lässt. Der erste Saisonsieg ist nur noch eine Frage der Zeit. Aber Hinterzarten stellt eine gewaltige Herausforderung dar, auch wenn es zuletzt einige überraschende Ergebnisse gab. Ich tippe 2:0.“

SV Grafenhausen – SG Kirchen-Hausen. „Tabellarisch ist es das Spitzenspiel, wobei in der Liga viele Mannschaften sehr eng zusammenliegen. Mich überrascht etwas, wie gut der Aufsteiger in die neue Saison gestartet ist, denn es gab nach dem Aufstieg keine gravierenden personellen Veränderungen. Wir stehen in der Tabelle vor Kirchen-Hausen, und so sollte es auch nach den 90 Minuten sein.

SV Aasen – SG Riedöschingen/Hondingen. „Aasen hat eine kompakte Mannschaft, über die allerdings auch Riedöschingen verfügt. In der Partie kann ich mir viele Spielausgänge vorstellen und entscheide mich für einen 2:1-Erfolg der Gastgeber.“

FC Lenzkirch – SV Eisenbach. „Nachdem bei Lenzkirch zahlreiche Studenten wieder im Kader sind, hat die Elf im Vergleich zur vergangenen Saison unheimlich an Qualität gewonnen. Platz zwei ist keine Überraschung. Hinzu kommt, dass Lenzkirch einen kleinen Lauf hat, der auf eigenem Platz von Eisenbach wohl kaum zu stoppen ist. Ich tippe 3:1 für die Gastgeber.“

SV Gündelwangen – FC Pfohren. „Beide Mannschaften haben offensiv ihre Qualitäten. In Gündelwangen hat es jeder Gast unheimlich schwer. Das wird auch Pfohren aus den vergangenen Jahren noch sehr gut wissen. Mein Tipp lautet 2:2.“