Leichtathletik: (ju) Über 130 Athleten gingen bei der landesoffenen Kreismeisterschaft der Sprint- und Langstaffeln des BLV-Kreises Schwarzwald-Baar an den Start. Auf der Bahn im Donaueschinger Anton Mall Stadion starteten in den Schülerklassen U 10 bis U 16 und der Jugendklasse U 18 Sportler aus nur sechs Vereinen, was einen minimalen Rückgang im Vergleich zum vergangenen Jahr entspricht. Die LG Baar ging mit elf Kreismeistertiteln als erfolgreichster Verein von der Bahn. Sechs Meistertitel holte der TV Villingen.

Vom BLV-Kreis Neustadt war die LG Baar/TB Löffingen mit der Sprintstaffel U 16 vertreten. Hinzu kamen Gaststaffeln vom LC Waldachtal und TV Rielasingen. Eröffnet wurde das Abendsportfest in der Altersklasse der Kinder U 10. Sie liefen die Sprintstaffeln über viermal 50 Meter. Bei den Jungen setzte sich die LG Baar I in 37,27 Sekunden um 13 Hundertstel vor der LG Baar III und LG Baar II durch. Bei den Mädchen gewann der TV Villingen I (35,36). Sie verwiesen den TV Rielasingen und den TV Villingen II auf die Plätze. Bei den Jungs U 12 über dieselbe Distanz siegte die LG Baar mit Julius Huber, Vitalij Repp, Maximilian Kohler und Max Thedy in 32,88 Sekunden. Sie hatten 23 Hundertstel Vorsprung auf den TV Villingen. Bei den Mädchen setzte sich der TV Villingen mit Lisa Bumüller, Carina Meßmer, Valentina Kramer und Angelina Streit in 31,88 durch. Die LG Baar III mit 1:43 Sekunden Rückstand und die LG Baar I folgten.

In der U 14 über viermal 75 Meter wurde die LG Baar mit Georg Kistenbrügge, Nils Behlke, Tim Hirzel und Tobias Richter in 44,68 Sekunden Kreismeister. Platz zwei belegte der TV Villingen (47,29). Bei den Mädchen hatten Ivana Rozic, Pauline Graf, Fabienne Aurélie Dohmen und Pia Pühler in 42,50 Sekunden vom TV Villingen die schnellsten Beine. Sie distanzierten die LG Baar I (43,74) und die LG Baar II (43,92).

Über viermal 100 Meter der U 16 machten die Staffeln der LG Baar den Sieg unter sich aus. Überlegener Kreismeister wurden Jakob Egle, Marcel Willmann, Toni Ketterer und Emanuel Molleker in 51,08 Sekunden. Bei den Mädchen stellten sich fünf Staffeln. Um 0,41 Sekunden setzte sich die LG Baar I mit Kira Luisa Klaus, Carina Rothweiler, Nele Haarmann und Sina Kaufmann (55,25) vor dem TV Villingen durch. Dritter wurde die LG Baar III.

Die konkurrenzlose weibliche und männliche Jugend U 18 der LG Baar lief die Staffeln bei den Schülern U 16 mit. Dabei glänzten mit der Tagesbestzeit (47,51) Jan Horn, Niklas Huber, Fabian Spitz und Alexander Schwörer. Mit der dritten Zeit (55,89) erreichten die jungen Damen das Ziel.

Die Kinder U 10 eröffneten Langstaffelläufe über dreimal 600 Meter. Bei den Jungen holte sich die LG Baar II vor der I und der III alle Podiumsränge. Bei den Mädchen gelang das den beiden Trios des TV Villingen vor der LG Baar. Über dreimal 800 Meter der U 12 siegte die LG Baar mit Daniel Richter, Julius Huber und Martin Haas in 8:56,84 Minuten klar vor dem TV Villingen (9:06,43) und LG Baar II (9:16,92). Kreismeister der Mädchen wurde LG Baar III mit Malena Jörger, Nele Hansel und Hannah Kaltenbrunner in 9:16,30 Minuten vor der LG Baar I (9:35,91) und dem TV Villingen.

In der U 14 hatte das Meistertrio der LG Baar mit Georg Kistenbrügger, Tim Hirzel und Tobias Richter (8:40,21) mit der Staffel des LC Waldachtal (8:42,41) einen starken Konkurrenten. Als Dritter erreichte der TV Villingen abgeschlagen das Ziel. Kreismeister der Mädchen wurde der TV Villingen mit Fabienne-Aurélie Dohmen, Ivana Rozic und Paulina Graf in 8:30,34 Minuten. Die LG Baar I belegte mit 10,21 Sekunden Rückstand zweiten Platz, gefolgt vom der eigenen zweiten Mannschaft.

Mit der Tagesbestzeit von 8:15,45 Minuten holte in der Klasse U 16 die LG Baar mit Luisa Huber, Nele Haarmann und Carina Rothweiler den Titel. Sie hatten im Ziel fast 18 Sekunden Vorsprung auf den TV Villingen und der LG Baar II. Der abschließende Lauf über dreimal 1000 Meter der U 16 Jugendklasse ging bei strömenden Regen über die Bühne. Den Kreismeistertitel machten die zwei LG Baar-Trios unter sich. Mit über zwei Minuten Vorsprung gewannen Emanuel Molleker, Marcel Willmann und Jakob Egle überlegen.