Leichtathletik: Zum zweiten Mal veranstaltet der Lauftreff Pfohren am Sonntag in der Arena Geisingen einen Hallenmarathon. Erstmals sind sowohl der Marathon als auch der Halbmarathon seit Tagen mit jeweils 50 Athleten ausgebucht. Angeboten werden fünf Läufe, wobei der Marathon ab 8.45 Uhr das Programm eröffnet. „Die Vorbereitungen sind abgeschlossen. Jetzt freuen wir uns auf einen schönen Lauftag“, sagt Thomas Schneider, stellvertretender Vorsitzender vom Lauftreff Pfohren.

Gegen 7.30 Uhr öffnet am Sonntag die Arena Geisingen ihre Tore. Im Vergleich zum vergangenen Jahr wurde der Marathonlauf diesmal an Position eins gesetzt, nachdem er im Premierenjahr noch zum Abschluss ausgetragen worden war. „Wir erhoffen uns damit eine interessantere Konstellation für die Zuschauer. Zudem werden beim Marathonfinale schon viele Sportler der folgenden Läufe in der Arena sein, die die Ausdauerathleten anfeuern“, ergänzt Schneider. Wie alle Mitglieder und Helfer vom Lauftreff Pfohren setzt auch er auf eine gute Atmosphäre in der Halle.

Neu im Programm sind in diesem Jahr Läufe über 10000 und 5000 Meter sowie der Schülerlauf über einen Kilometer. In den drei Läufen sind aktuell noch Startplätze frei. Die Veranstalter rechnen in den ebenfalls auf 50 Starter limitierten Läufen mit mehr als 30 Teilnehmern. Nachmeldungen sind möglich. Für den Schülerlauf haben bereits Kinder im Alter von sechs Jahren gemeldet. Dieser ist offen für Läufer bis zum 14. Lebensjahr.

Favoriten für die zwei Hauptläufe, für die auch Sportler aus Frankreich und der Schweiz gemeldet haben, lassen sich im Vorfeld noch nicht ausmachen. Lars Schweizer und Rainer Sprich (beide LT Pfohren) werden gute Chancen eingeräumt. Im Halbmarathon gilt der Hüfinger Peter Fané als aussichtsreich. Die Streckenrekorde im Marathon stehen aus dem Vorjahr bei 2:48 Stunden (Männer) und 3:03 Stunden (Frauen). Auf die Sieger der einzelnen Wettbewerbe warten Pokale, die Altersklassengewinner werden zudem mit Sachpreisen belohnt. Alle Siegerehrungen werden nach den jeweiligen Läufen erfolgen.

Für Zuschauer ist der Eintritt frei. Die Organisatoren wollen dem Publikum kurzweilige Unterhaltung bieten. An der Videowand lassen sich die aktuellen Zwischenstände ablesen, sodass jeder Besucher weiß, wie sein persönlicher Favorit platziert ist. Zudem wird es musikalische Unterhaltung geben. Am Vortag wird neben Absperrungen auch die so genannte Boxengasse eingerichtet. Hier können die Läufer Getränke bestellen und eine Runde später abholen. Ausgezeichnet verlief zudem der letzte heiße Test mit der Zeitnahme mit dem Cipsystem nach der Streckenausmessung.

„Ich denke“,sagt Schneider, „dass wir gut vorbereitet sind. Natürlich sind wir weiterhin in der Lernphase und werden zukünftig auch mögliche Verbesserungen einbringen.“ Das gelte auch für den Sponsorenbereich, mit dem die Pfohrener perspektivisch die Gesamtveranstaltung noch interessanter machen wollen.

Programm am Sonntag:

7.30 Uhr: Abholung der Startunterlagen 8:45 Uhr: Start Marathon 13.15 Uhr: Start 1000m Schülerlauf 13.30 Uhr: Start 5000m 14.00 Uhr: Start Halbmarathon 16.30 Uhr: Start 10000m