Leichtathletik: (ju) Bei schönem Vorfrühlingswetter veranstaltete die Leichtathletik-Abteilung des TuS Oberbaldingen am Samstag bei der Realschule in Bad Dürrheim die Kreis-Waldlauf-Meisterschaft. 39 Mädchen und 27 Buben in den Schülerklassen bis U 16, fünf Starter im 3500 Meter Lauf sowie vier Damen, ein Jugendlicher und acht Herren im Hauptlauf über 9500 Meter, gingen auf die Strecke.

Beim Hauptlauf über 9500 Meter wurden der 25-jährige Mamadou Sano (LT Pfohren) in 33:55 und die 21-jährige Katrin Köngeter in 36:27 Minuten mit klaren Start-Ziel-Siegen ihrer Favoritenrolle gerecht und wiederholten eindrucksvoll ihre Vorjahreserfolge in verbesserten Zeiten. Im reinen Vereinsduell der Damen wurde Johanna Leber Zweite vor Petra Förnbacher und Heike Hannes. Bei den Herren war im Kampf um den Sieg Dieter Förnbacher (LT Unterkirnach) ein starker Konkurrenten und musste sich nur um 1:06 Minuten geschlagen geben. Als Dritter überraschte der erst 15-jährige Jugendliche Cedric Götz (LT Pfohren) weitere 2:24 Minuten zurück. Als Vierter folgte Dietmar Kleinhans (TuS Oberbaldingen) mit 29 Sekunden vor Wolfram Rothweiler (LT Pfohren/39:39 Minuten). Für Teamkamerad Thomas Schneider war das Rennen nach einer Zerrung schon in der ersten Runde zu Ende.

Die Waldlaufmeisterschaft wurde mit der Mittelstrecke über 3500 Meter eröffnet. Im Feld der fünf Starter lief der 28-jährige Manuel Förnbacher (LT Unterkirnach) in 12:06 Minuten zum Tagessieg, gefolgt mit 17 Sekunden vom 16-jährigen Alexander Kessler (LG Baar/DS), Janik Hartelt (TV Furtwangen) und Lars Hindelang (LG Baar). Bei den Damen kam Pia Wenzler (TuS Oberbaldingen) zum leichten Erfolg.

Die Läufe der Schülerklassen nahmen die jüngsten Mädchen U 10 über 900 Meter auf. In 3:58 Minuten lief Jette Liermann (LG Baar) vor Evi Pfaff (TV Furtwangen) und Lisanne Auer (TV Villingen) zum Sieg. Bei den Buben U 10 gewann Timo Zetschke (LT Unterkirnach) in 3:34 Minuten vor Mika Kesterke, Maximilian Sink (beide TV Villingen) und dem M 8-Besten Merlin Herms (LT Unterkirnach).

Bei den Jungen U 12 lief Georg Kistenbrügger in 3:43 Minuten als M 10-Bester vor Luzian Heberle (beide LG Baar) und dem konkurrenzlosen Jork Jonathan Keiler (DJK Villingen/M 11) ins Ziel. Überlegene Siegerin der Mädchen U 12 wurde in 3:26 Minuten Käthe Hindelang (W 10) vor Ivana Roziv (TV Villingen) und Anna Kiefl (LG Baar), beide W 11.

Bei den Jungen U 14 siegte in 3:19 Minuten Jakob Egle (LG Baar) vor Felix Graf und Lukas Stiepermann (beide TV Villingen). Bei den Mädchen U 14 lief in der Tagesbestzeit von 3:10 Minuten die zwölfjährige Carina Rothweiler vor Nele Hartmann (beide LG Baar) und der W 12-Besten Nina Zetsche (LT Unterkirnach) zum Sieg. Innerhalb von sieben Sekunden folgten, angeführt von Ramona Weisser (TV Villingen), fünf weitere Mädchen der jüngeren Altersklasse. Bei den Mädchen U 16 setzte sich die 14-jährige Daniela Fichter (LT Unterkirnach) in 3:11 Minuten vor Fenja Herr, Amelie Weishaar und der W 14-Besten Pauline Hindelang (alle LG Baar) durch. Im gemeinsamen Lauf der Buben U 16 und weiblichen Jugend U 18 sorgte die falsche Startnummervergabe des TV Villingen für Verwirrung. Sieger wurde Niklas Huber (LG Baar) in 7:12 Minuten vor Kay Ruby (TV Villingen) und Robin Hartelt (TV Furtwangen/beide M 14).

In der weiblichen Jugend feierte der TV Villingen mit Sophia Kienzle vor Samantha Tabler und Julia Hartelt (TV Furtwangen) einen Doppelsieg. Als Teamsieger dominierte die LG Baar in den Schülerklassen und gab nur bei den Buben U 10 den Sieg an den Nachwuchs des TV Villingen ab.