Fußball-Landesliga: FC 08 Villingen II – VfR Stockach (Samstag, 17.30 Uhr). (daz) Nur einen Punkt holten die Villinger in den vergangenen zwei Partien, in denen nur ein Treffer gelang. Gegen den starken Neuling aus Stockach gilt es nun, den Rückstand auf Spitzenreiter Überlingen nicht weiter anwachsen zu lassen. Einmal mehr wartet auf die Villinger ein Geduldsspiel. „Leider stellen sich unsere Gegner immer mit neun Akteuren vor der Strafraumgrenze auf. So erwarte ich auch Stockach. Wir müssen das Spiel machen. Deshalb wäre ein früher Führungstreffer wertvoll“, sagt FC 08-Trainer Marcel Yahyaijan.

Yahyaijan hat unter der Woche in Duisburg erfolgreich seine Trainerprüfungen absolviert, sodass er im kommenden Jahr den A-Schein machen kann. Am Mittwoch ging der Coach unmittelbar nach seiner Rückkehr zum Training und sah dort eine gut gelaunte Mannschaft. „Wir haben Selbstvertrauen. Das hatte ich auch nie angezweifelt. Jetzt müssen wir noch Lust auf das Tore schießen haben. Allerdings warne ich vor einer schwierigen Partie, denn Stockach hat die Aufstiegseuphorie erfolgreich mit in die Saison genommen.“ Yahyaijan weiß über den Gegner bisher nicht viel, kennt aber die Qualitäten von Marius Henkel, der zwischenzeitlich auch mal beim FC 08 spielte.

Bei den Gastgebern zeichnet sich die Rückkehr von Fabio Chiurazzi ab, der zuletzt sechs Wochen pausieren musste. „Wir haben am Mittwoch mit ihm noch einen Belastungstest gemacht. Es gab keine Schwierigkeiten. Fabio ist wieder da und will spielen“, betont der FC 08-Trainer.