Fußball, Aufstiegsspiel zur Verbandsliga: FC 08 Villingen II – SV Bühlertal (Mittwoch, 19 Uhr). Die Villinger klopfen an die Tür zur Verbandsliga. Durch den zweiten Platz in der Landesligarunde hat sich die Mannschaft von Trainer Marcel Yahyaijan die zwei zusätzlichen Spiele verdient. Am heutigen Mittwoch gegen Bühlertal und am Wochenende beim FSV RW Stegen haben die Villinger die Chance, eine außergewöhnlich gute Saison mit dem Aufstieg zu krönen. „Wir haben einen Vorteil gegenüber den beiden Konkurrenten. Wir müssen nicht aufsteigen. Bühlertal und Stegen haben diesen Anspruch. Für uns sind die Spiele eher eine tolle Erfahrung, die die meisten meiner Jungs in dieser Form nicht kennen“, sagt Yahyaijan.

Der Villinger Trainer hat sich am Sonntag das 1:1 zwischen Bühlertal und Stegen vor Ort angeschaut. „Ich habe nicht viel gesehen, was mich überrascht hat. Bühlertal ist eine abgezockte Mannschaft, die über die körperlichen und kämpferischen Tugenden kommt. Es werden zwei sehr interessante Spiele, in denen die Tagesform entscheidet. Ich kann aus dem Trio keinen Favoriten erkennen.“ Yahyaijan hat bis auf den noch gesperrten Tijan Jallow und einige langzeitverletzte Spieler reichlich Auswahl, um eine starke Elf aufzubieten. Aus dem Oberliga-Kader bieten sich zudem Mauro Chiurazzi, Volkan Bak und Frederick Bruno an. Noch hat sich der Coach nicht entschieden, gerade weil die Auswahl groß ist und viele Akteure auf einen Einsatz brennen. „Wir freuen uns alle riesig auf die Spiele und wollen versuchen, am Mittwoch die Entscheidung offen zu halten, damit wir in Stegen noch ein echtes Endspiel haben.“

Für Yahyaijan wird sich das Spiel im Kopf entscheiden. Fußballerisch müsse sich seine Elf vor keinem der beiden Konkurrenten verstecken. Villingen geht mit der jüngsten Mannschaft aus dem Trio in die Spiele. „Viele meiner Jungs kennen solche Endspiele nicht. Wir haben eine klasse Saison gespielt und sollten mit einer gesunden Mischung aus Locker- und Ernsthaftigkeit an die vergangenen Auftritte anknüpfen. Es ist für uns ein Höhepunkt, und ich habe im Training gesehen, dass die Jungs richtig heiß sind“, fügt der FC 08-Coach an.

Von der Stadtverwaltung liegt die Genehmigung vor, dass die Partie im Stadion ausgetragen werden darf. Somit sollte auch die Atmosphäre passen. Yahyaijan: „Nach dieser außergewöhnlich guten Saison hat es meine Mannschaft verdient, dass sie von einer großen Kulisse angefeuert wird. Einen Tag vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft sollte diese Partie viele Zuschauer anlocken. Wir würden uns freuen, denn das wäre für uns eine zusätzliche Motivation. Wir wollen uns so gut wie möglich verkaufen.“