Leichtathletik: (h) Beachtliche Ergebnisse erzielten die Leichtathleten beim Hallensportfest in den Löffinger Sporthallen. Vielfach wurden die Normen für die Landesmeisterschaften überboten, die in den nächsten Wochen in Karlsruhe, Sindelfingen und Mannheim ausgerichtet werden. Beim Saisonauftakt wurde ein Hallenrekord durch die Kugelstoßerin Nadine Wehrle vom TV Furtwangen verbessert. Sie steigerte ihre Bestmarke auf 13,73 m. Allerdings war mit 88 Teilnehmern auch diesmal ein empfindlicher Rückgang der Starterfelder gegenüber den Vorjahren zu verzeichnen.

Anna Reisch von der DJK Villingen setzte sich in der W 18 gleich in vier Disziplinen an die Spitze ihrer Klasse und hatte im Hochsprung mit 1,60 m ihr bestes Ergebnis. Sein enormes Antrittsvermögen stellte der Neustädter Jannis Sorgius unter Beweis. Im Sprint über 2 x 25 m der M 15 legte er auf der schnellen blauen Bahn mit 9,88 sek eine der besten Zeiten des Tages vor.

Bei den Männern setzte sich der Löffinger Emanuel Pangerl im Weitsprung bei dem kurzen Anlauf mit 5,50 m ebenso durch wie im Hochsprung mit 1,60 m. Nach weiteren Siegen im erstmals durchgeführten Fünfersprung und im Kugelstoßen musste er nur im Sprint dem Neustädter Alex Wiesler den Vortritt lassen, der in der Addition der Zeiten aus beiden Läufen auf 9,86 sek kam. Seine Weite im Kugelstoßen wurde von Simon Hoenen vom TV Lenzkirch übertroffen, der das 7,26 kg schwere Gerät in der Seniorenklasse auf 11,66 m katapultierte.

In der U 20 entschied Lukas Beckert von der LG Baar/ TB Löffingen das Duell im Sprint gegen seinen Neustädter Rivalen Silas Ketterer mit 9,96 sek mit dem Wimpernschlag von 1 Hundertstel Sekunde für sich. Bei der U 18 setzte sich der Bonndorfer Sören Thor im Weitsprung mit guten 5,65 m an die Spitze. Im Sprint gelang ihm mit 10,11 sek ein weiterer Sieg. Im Hochsprung steigerte Oliver Rees von der LG Hohenfels seinen Hausrekord auf 1,73 m. Jonas Rengel von der LG Baar gewann das Kugelstoßen mit 10,39 m und wurde hinter dem Bonndorfer Samuel Fuhrer Dritter im Sprint.

In der U 16 war bei der Altersklasse M 15 das Kugelstoßen am spannendsten. Lucas Lauber von der LG Ortnau Nord setzte sich gegen Jan Horn von der LG Baar und den beiden Neustädtern Milan Vasiljevic sowie Jannis Sorgius mit Weiten über 10 m durch. Nick Sulzmann von der LG Baar/ LV Donaueschingen feierte in der ein Jahr jüngeren Altersklasse drei Siege.

Bei der U 14 waren die Teilnehmerfelder überschaubar. Während Jakob Uhrhan von der LG Baar / TB Löffingen in zwei Disziplinen der M 13 die Nase vorne hatte, blieb in der M 12 David Molleker von der LG Baar in drei Disziplinen siegreich.

Bei den Senioren überzeugte im Hochsprung Günther Rodinger (FSV Schwenningen) in der M 50 mit 1,55 m. Der Immendinger Manfred Danner dominierte in seiner Altersklasse M 60 den Weitsprung und den Kurzsprint.

Bei den Frauen erzielten die beiden Lenzkircherinnen Paulina Hary und Kathrin Bolz mit 10,60 m exakt die gleiche Weite im Kugelstoßen. In der W 18 war Anna Reisch neben ihrem Hochsprungsieg auch in anderen Disziplinen die dominierende Sportlerin. Sie sprang trotz des kurzen Anlaufs von nur 13 Metern 4,71 m weit und setzte sich auch auf der Sprintbahn mit 10,72 sek durch. Für die Kaderathletin des Dreisprungs war der erstmals angebotene Fünfersprung eine willkommene Bewährungsprobe. Mit 12,36 m ging die Tagesbestweite der weiblichen Klassen auf ihr Konto.

Bei der U 16 gewann in der Altersgruppe W 15 Christin Rodinger (FSV Schwenningen) den Hochsprung mit 1,50 m. Sarah Ziegler vom TV Lenzkirch gewann sowohl den Weitsprungwettbewerb (4,59 m) als auch den Sprint (10,93 sek). Ihre Teamkollegin Larissa Walleser hatte im Kugelstoßen (9,69 m) die Nase knapp vorne. Die gleiche Siegeshöhe überfloppten bei der W 14 Nina Kuska vom SV Mariazell, die auch im Weitsprung mit 4,43 m die Nase vorn hatte. In der W 14 siegte Christin Rodinger (FSV Schwenningen) im Hochsprung (1,60 m) und gewann das Kugelstoßen mit 9,13 m.

Bei der U 14 war in der W 13 das Nachwuchstalent vom VFL Fluorn, Madeleine Notheis, mit 1,35 m im Hochsprung und 4,45 m im Weitsprung sowie mit 11,07 sek über den Doppelsprint klar überlegen. Dafür war im Kugelstoßen die 13-jährige Sina Kaufmann von der LG Baar/ LV Donaueschingen mit 8,87 m eine Klasse für sich. Bei den Zwölfjährigen siegte die Löffingerin Lilly Franke im Weitsprung (4,04 m) knapp vor Hannah Schneider von der TG Trossingen. Im Kugelstoßen hatte sie wiederum bei 5,93 m einen knappen Vorsprung, diesmal gegen ihre Vereinskollegin Viktoria Cytacki und Ronja Baum vom TuS Badenweiler. Im Sprint belegten die drei Löffinger Talente Lilly Franke, Paula Birkenberger und Jana Duttlinger die Plätze zwei, drei und vier.

In der Seniorinnenklasse W 35 gewann Natascha Wolf von der DJK Villingen das Kugelstoßen (9,94 m), den Hochsprung (1,40 m) sowie die anderen zwei Sprungwettbewerbe.