Ringen, Bundesliga Südwest: TuS Adelhausen – SV Triberg 17:8.

(ror) Da ist er endlich – der zweite Saisonsieg für das Bundesliga-Team des TuS Adelhausen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung besiegte die Dinkelberg-Staffel im südbadischen Duell den SV Triberg deutlich mit 17:8. Den zwei Vierern durch die beiden leichtesten Ringer Zoheir El Quarragqe (57 F mit einem Schultersieg in der vierten Minute) und Ivo Angelov (61 G mit einem 16:0-Überlegenheitssieg) standen vier knappe Erfolge der Gäste gegenüber, die insgesamt nur auf acht Punkte kamen. So schnupperte Jörn Schubert nach passivem Auftakt sogar an seinem ersten Bundesliga-Erfolg. Mit dem Pausengong ging er in Führung. Nach 20 Sekunden baute er diese in der zweiten Runde auf 4:2 aus und hielt diese bis 25 Sekunden vor dem Schlussgong. Mit 6:4 hatte Stephan Brunner (75 F) ebenfalls eine tolle erste Runde. Allerdings musste er sich nach sechs Minuten mit 6:16 geschlagen geben.

Schwergewichtler Christian John brachte dem Zeller Neuzugang der Gäste, Oliver Hassler, mit 11:2 eine deutliche Niederlage bei. Der zuletzt arg gescholtene Reinier Perez (80 F) punktete beim 5:0-Erfolg vergleichsweise wenig, ließ aber erstmals seit seiner Premiere keine Gegenpunkte zu. Nach anfänglicher Passivität fuhr Sascha Keller (75 G) im Schlusskampf gegen den Ex-Rheinfelder Benedikt Rebholz zur Freude von 280 Fans in der Dinkelberghalle seine Punkte zum ungefährdeten 5:1-Punktsieg ein.