Leichtathletik: – Fast 140 Kinder und Jugendlichen der Jahrgänge U8 bis U16 aus neun Vereinen legten sich beim Hallensportfest des TV Bad Säckingen in der Badmattenhalle mächtig ins Zeug. Abteilungsleiter Raimund Huber war zufrieden: "Eine tolle Veranstaltung." Bester Verein mit neun Siegen, acht zweiten Plätzen und einem dritten Rang war die LG Hohenfels, gefolgt vom TuS Stetten mit 26 Podestplätzen. Gastgeber TV Bad Säckingen sah sieben Sieger und 13 weitere Podestplätze seiner Athleten.

Schöner Satz: Paula Thesing vom Gastgeber TV Bad Säckingen landete beim Weitsprung bei 2,62 Meter.
Schöner Satz: Paula Thesing vom Gastgeber TV Bad Säckingen landete beim Weitsprung bei 2,62 Meter. | Bild: Michael Neubert

Während es bei den Jüngsten mit fast 100 Teilnehmern nicht so sehr auf Topleistungen ankam, kämpften die Athleten der älteren Jahrgänge um Bestleistungen im Sprint, Hochsprung und Kugelstoßen. Mit dem Blick auf die Listen stellte Huber zufrieden fest: "Alle unsere eigenen Sieger haben beachtliche Resultate erzielt."

Starke Leistung: Niklas Krippner (TV Rheinfelden) warf den Ball auf 7,54 m und gewann den M11-Vierkampf.
Starke Leistung: Niklas Krippner (TV Rheinfelden) warf den Ball auf 7,54 m und gewann den M11-Vierkampf. | Bild: Michael Neubert

So stieß Ceren Bayram die Kugel auf 7,40 m. Leonie Bühler (W15) schaffte im Hochsprung mit 1,56 m ihre persönliche Bestmarke. Besonders stolz durfte Huber auf seine Tochter Melina (W14) sein. Sie siegte im Kugelstoßen mit 10,71 m überlegen vor Tamara Strauß (7,36) von der LG Hohenfels. Bayram siegte zudem über die 30 Meter in 10,0 Sekunden und beim Hochsprung (1,36 m). In W14 dominierte Tamara Strauß, die mit 9,9 d im Sprint mit 1,40 m im Hochsprung zwei Mal gewann.

Als gut bewertete Huber die 1,36 m im Hochsprung von Felix Dietz (M12) von der LG Hohenfels. Starke 11,50 m erreichte Nick van Rijn (M15), einziger Starter des TV Weh. Er sprintete die 30 Meter in 9,6 s und war im Hochsprung mit 1,48 m gleichauf mit Sieger Ramon Schindler (LG Hohenfels). Stark sprinteten die Jungen des TV Rheinfelden. Der M12-Sieg ging an Valentino Ingrasciotta (10,5 s) und im stark besetzten M13-Feld war Lukas Hochadel in 10,0 s der Schnellste.

Klein, aber oho: Neo Völkel (links) von der LG Hohenfels nahm beim Hallensportfest des TV Bad Säckingen seinem Konkurrenten Philipp Wirth (TuS Stetten) über 30 Meter zwei Zehntel ab.
Klein, aber oho: Neo Völkel (links) von der LG Hohenfels nahm beim Hallensportfest des TV Bad Säckingen seinem Konkurrenten Philipp Wirth (TuS Stetten) über 30 Meter zwei Zehntel ab. | Bild: Michael Neubert

Im Vierkampf (30 Meter, Weitsprung, Ballwurf, 200 oder 300 Meter) der Jüngeren dominierten der ESV Weil mit fünf und der TuS Stetten mit drei Siegen. Zwei Spitzenplätze holte sich der TV Rheinfelden durch Sophia Kefer (W7) mit 692 Punkten und Niklas Krippner (M11) mit 1359 Punkten. Die Gastgeber freuten sich über den Sieg von Pepe Schindler (M10) mit 1115 Punkten.