Fußball Bezirksliga: SpVgg. Brennet-Öflingen – FC Geißlingen 3:1 (1:0).

Tore: 1:0 (37.) Schmidt; 2:0 (57.) Cam; 3:0 (90.) Cantos; 3:1 (90.+2/HE) Flum. – SR: Christian Eiletz (Rheinfelden). – Z.: 155.

Mit teilweise erstaunlichen technischen Kabinettstückchen erspielte sich die SpVgg. Brennet-Öflingen einen verdienten Sieg und baute seine Heimserie auf nunmehr fünf Spiele mit 13 Punkten aus. Über weite Strecken war der FC Geißlingen überfordert, hatte Glück, dass die Gastgeber in der Offensive fast ein wenig zu verspielt agierten und dann mehrfach am glänzend haltenden Maximilian Hauke scheiterten. So bedurfte es eines Distanzschusses von Fabian Schmidt (37.) aus 18 Metern, um den Bann zu brechen. Zuvor hatte Denis Götz (17.) nur die Latte anvisiert.

Im zweiten Durchgang besorgte Faruk Cam (57.) das überfällige 2:0. Das 3:0 durch D. Götz verhinderte der Pfosten (65.). Das war vielleicht der "Wecker" für die Geißlinger Offensive. Nach einem Fehlpass von Silvio Fratamico hatte Yannik Rutschmann (77.) freie Bahn, doch Elvis Gojak parierte glänzend. Im Anschluss an den Eckball traf Felix Mülhaupt die Latte. Kurz vor Schluss scheiterte Pascal Bercher (89.) an Gojak.

Mit einem Schlenzer in den Winkel besorgte Carlos Santos (90.) das 3:0 – auf Vorarbeit von Fabian Schmidt und Faruk Cam. Doch ohne Gegentor kamen die Gastgeber nicht vom Platz. Marcel Leitner war der Ball an den Arm gesprungen. Dominik Flum verwandelte in der Nachspielzeit seinen neunten Strafstoß zum Ehrentreffer.

 

Interview mit Faruk Cam von der SpVgg Brennet-Öflingen: