Kreisliga A-Ost

FC Hochrhein – FC Schlüchttal 2:4 (1:3). – Tore: 0:1 (4.) P. Blatter; 0:2 (16.) M. Kalt; 1:2 (19.) Wehrle; 1:3 (27.) Selb; 1:4 (49.) Gampp; 2:4 (60.) Wehrle. – SR: Gregor Huber (Erzingen). – Z: 150. – Für FCH-Pressesprecher Andreas Gaveau war es eine unglückliche Niederlage. Seine junge Elf hätte gegen die Bezirksliga-Absteiger aus dem Schlüchttal einen Punkt verdient gehabt. Die Gäste spielten cleverer und effektiver. Sie brauchten für ihre vier Tore nur fünf Chancen, während die Heimelf fast ein Dutzend Chancen liegen ließ. Mehrmals rettete das Aluminium oder sogar gerade noch der letzte Abwehrspieler auf der Linie bei den Gästen. Dennoch können die Zuschauer aus dem Bohnenviertel auf Ihre jungen Spieler stolz sein.

Spvgg. Wutöschingen – SV Rheintal 4:1 (1:0). – Tore: 1:0 (37.) Brunner; 2:0 (70.) Bischoff, 3:0 (78.) und 4:0 (88.) beide Budde; 4:1 (90.) Schneider. – SR: Gaspare Lombardo (Rheinfelden). – Z: 150. – Die Wutöschinger bleiben weiterhin der Angstgegner des SV Rheintal. In der Eröffnungspartie der Saison boten sich beide Mannschaften im ersten Abschnitt ein Spiel auf Augenhöhe, in der die Heimelf glücklich durch Christoph Brunner in Führung ging. In der Schlussphase knackten Niko Bischoff und Patrick Budde mit seinen zwei Toren endgültig den Abwehrriegel des SV Rheintal und ebnete den Weg zum Sieg.

FC Weizen – SV Berau 1:0 (0:0). – Tor: 1:0 (78.) Müllek. – SR: Paul Enderling (Dettighofen). –
Z: 180. – Lange sah es danach aus, dass beide Mannschaften sich mit einem Remis zufriedengeben würden. Vereinzelte Chancen ließen die Angreifer beider Teams im ersten Abschnitt liegen. Nach der Pause hatten beide Mannschaften ein paar gute Chancen auf das Führungstor, jedoch hatten beide Torhüter etwas dagegen. Marc Müllek erlöste die Heimelf und seine Anhänger mit seinem Tor.

SG Mettingen/Krenkingen – SV Nöggenschwiel 2:0 (1:0). – Tore: 1:0 (36.) Dörflinger; 2:0 (89.) Otteny. – SR: Markus Metzger (Bad Säckingen). – Z: 200. – Beide Mannschaften hatten in der Sommerpause einen Trainerwechsel. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Auf beiden Seiten ergaben sich einige Strafraumszenen und gute Torchancen für beide Angriffsreihen. Die Heimelf konnte mit je einem Tor pro Hälfte die Punkte für sich behalten.

FC Dettighofen – SC Lauchringen 2:4 (1:0). - Tore: 1:0 (3.) Mülhaupt; 1:1 (49.) und 1:2 (56.) beide Marinaro; 1:3 (61./FE) Roith; 2:3 (65.) Mülhaupt; 2:4 (90.+2) Maric – SR: Bruno Basler (Stühlingen). – Z.: 150.Zunächst lief alles nach Plan für den Aufsteiger. Lucas Mülhaupt brachte die Heimelf bereits nach drei Minuten mit seinem Treffer zum Jubeln. Die Halbzeit-Ansprache von SCL-Coach Carmine Marinaro rüttelte die Mannschaft wach und Marinaro selbst drehte das Spiel mit einem Doppelpack. Michael Roith nutzte einen Strafstoß und baute die Führung aus. Nach Mülhaupts Anschlusstreffer zum 2:3 wurde es nochmal spannend und die Hausherren waren dem Ausgleich nahe. In der Nachspielzeit erlöste Kristijan Maric die Gäste mit der Entscheidung.

SV Albbruck – SG Niederhof/Binzgen 3:1 (2:0). – Tore: 1:0 (24.) Gerteiser, 2:0 (30.) und 3:0 (49.) beide L. Jehle, 3:1 (76./FE) Oeschger. – SR: Ünal Erbezci (Lauchringen). – Z.: 110.

Kreisliga A-West

SV Karsau – TuS Maulburg 0:5 (0:2). - Tore: 0:1 (29.) Erdogan; 0:2 (45.) L. Wehrle; 0:3 (54.) und 0:4 (55.) beide Erdogan; 0:5 (83.) Levante. – SR: Ralf Brombacher (Kandern). – Z: 150. - Im Vater-Sohn-Duell der Trainer Eike Elsasser (SV Karsau) und Hans-Peter Elsasser (TuS Maulburg) sorgte der Aufsteiger für die erste Überraschung der Saison. Vedat Erdogan brachte mit einer starken Leistung die Heimelf zur Verzweiflung. Drei Tore und eine Vorlage sprechen für sich. Besonders zu erwähnen ist Erdogans drittes Tor, ein Heber aus 40 Metern.

FV DegerfeldenTuS Stetten 0:0. – SR: Francesco Natale (Wollbach). – Z: 90. – Im ersten Spiel der Saison trauten sich beide Mannschaften noch nicht viel zu. Wenige Torchancen und wenig Strafraumszenen gab es zu sehen. Viele Zweikämpfe und einige Fehlpässe prägten das Spiel. Durch die Freistöße gab es ab und zu mal etwas sehenswertes in Richtung Strafraum.

FV Lörrach-Brombach III – FC Bad Säckingen 4:0 (2:0). – Tore: 1:0 (28.) Ju. Wölfle; 2:0 (35./ET) Ves. Radic; 3:0 (58.) und 4:0 (84.) beide Eu. Suppes. – SR: Artur Schütz (Wehr). – Z: 40. – Den Einstand und Saisonbeginn nach Trainer- und Staffelwechsel hatten sich die Fußballer aus Bad Säckingen sicherlich anders vorgestellt. Bereits nach einer guten halben Stunde lagen die Gäste mit zwei Toren im Rückstand. Nach der Pause machte Eugen Suppes mit einem Doppelpack für die Gastgeber den Deckel endgültig drauf.

TuS Kl. Wiesental – FC Hauingen 2:1 (1:1). – Tore: 1:0 (28.) Lederer; 1:1 (43.) D. Wojtynek; 2:1 (90.+3) S. Wagner – SR: Artur Schütz (Wehr). – Z: 100.

FV Haltingen – SV Liel-Niedereggenen 3:4 (1:2). – Tore: 0:1 (2.) Grossklaus; 1:1 (33.) Di Fazio; 1:2 (39.) Grossklaus; 1:3 (62.) R. Meyer; 2:3 (66.) Pfeiffer; 2:4 (90.) R. Meyer; 3:4 (90.+2) Di Fazio. – SR: Luigi Satriano (Zell). – Z: 80.

FC Steinen – Bosporus FC Friedlingen 3:1 (1:0). – Tore: 1:0 (23.) Colberg; 1:1 (65.) Aydin; 2:1 (83.) Ferreira da Costa; 3:1 (90.+1) Gerspacher. – SR: Andreas Schmidt (Todtmoos). – Z: 100.

SV Todtnau – FC Huttingen 1:8 (0:5). – Tore: 0:1 (2.) Perrone; 0:2 (10.) Rosskopf; 0:3 (29.) Perrone; 0:4 (35.) D. Dürrschnabel; 0:5 (42.) und 0:6 (47.) beide Perrone; 0:7 (60.) Kluge; 1:7 65.) Formanski; 1:8 (77.) Lauber. – SR: Mesut Gürses (Höchenschwand). – Z: 70.