Bilder vom Wehratal-Duell in der Bezirksliga vor knapp 500 Zuschauern

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias

<strong>Neuzugang aus den eigenen Reihen: </strong>Trainer Michael Schenker hält große Stücke auf Mike Kessler. Der 22-Jährige studiert in Biberach und hat dort Zweitspielrecht, will künftig aber verstärkt für seinen Heimatverein FC Wehr spielen.
Bild: Scheibengruber, Matthias

Neuzugang aus den eigenen Reihen: Trainer Michael Schenker hält große Stücke auf Mike Kessler. Der 22-Jährige studiert in Biberach und hat dort Zweitspielrecht, will künftig aber verstärkt für seinen Heimatverein FC Wehr spielen.

Bild: Scheibengruber, Matthias

<strong>Torjäger:</strong> Andreas Ranert meldete sich mit zwei Treffern beim 4:1-Sieg des FC Wehr im Derby gegen die SpVgg. Brennet-Öflingen zurück. Hier setzt er sich gegen Silvio Fratamico durch und erhöht auf 2:0.
Bild: Scheibengruber, Matthias

Torjäger: Andreas Ranert meldete sich mit zwei Treffern beim 4:1-Sieg des FC Wehr im Derby gegen die SpVgg. Brennet-Öflingen zurück. Hier setzt er sich gegen Silvio Fratamico durch und erhöht auf 2:0.

Torjäger: Andreas Ranert meldete sich mit zwei Treffern beim 4:1-Sieg des FC Wehr im Derby gegen die SpVgg. Brennet-Öflingen zurück. Hier setzt er sich gegen Silvio Fratamico durch und erhöht auf 2:0. Bild: Scheibengruber
Bild: Scheibengruber, Matthias

Torjäger: Andreas Ranert meldete sich mit zwei Treffern beim 4:1-Sieg des FC Wehr im Derby gegen die SpVgg. Brennet-Öflingen zurück. Hier setzt er sich gegen Silvio Fratamico durch und erhöht auf 2:0. Bild: Scheibengruber

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias

Bild: Scheibengruber, Matthias