Fußball: – Der FC Wehr gewann erstmals seit 2014 wieder das traditionsreiche Turnier um den Wehratalpokal beim FC Bad Säckingen und nahm den Pokal mit nach Hause. Die Elf von Trainer Michael Schenker besiegte in einem spannenden Finale den Titelverteidiger und nunmehr vier Mal in Folge fürs Finale qualifizierten FC Wallbach mit 2:0. Platz drei holte sich der SV Schwörstadt. Nach der regulären Spielzeit stand es 4:4 gegen die SpVgg. Brennet-Öflingen, die danach im Elfmeterschießen mit 3:5 den Kürzeren zog. Fünfter wurde der FC Bad Säckingen vor dem SV Obersäckingen.

FC Wehr – FC Wallbach 2:0 (0:0). – Tore: 1:0 (50.) Ranert, 2:0 (65.) Demircan. – Die Partie zwischen den beiden stärksten Turniermannschaften begann ausgeglichen. Titelverteidiger FC Wallbach wurde dann zunehmend stärker und erarbeitete sich einige gute Torchancen. Johannes Groß und Maximilian Stockkamp scheiterten unter anderem am starken Wehrer Torhüter Assen Alexov. Stockkamp verfehlte wenig später knapp das Tor. Wehrs Trainer Michael Schenker stellte sein Team in der Pause neu ein. Der FC Wehr kam wie verwandelt auf den Rasen zurück. Er stand defensiv stabiler und setzte vorne mehr Akzente. Andreas Ranert setzte einen Freistoß aus 25 Metern in den Winkel. Der FC Wallbach versuchte noch einmal alles, agierte jedoch nur noch mit langen Bällen. Kurz vor Schluss staubte Ersin Demircan zum 2:0 ab, nachdem Wallbachs Torhüter Maurizio Di Bella einen abgefälschten Hägele-Schuss von der Linie gekratzt hatte.

SV Schwörstadt – Spvgg. Brennet 9:7 n.E. (4:4; 1:1). – Bezirksligist SpVgg. Brennet-Öflingen erwischte einen Blitzstart und ging früh in Führung. Davon unbeeindruckt suchte der Kreisliga-A-Absteiger aus Schwörstadt seine Chance gegen das Team seines Ex-Trainers Urs Keser und glich noch vor der Pause aus. In der turbulenten zweiten Hälfte schaffte der Außenseiter eine 3:1 und 4:2-Führung. Die SpVgg. Brennet-Öflingen startete eine Schlussoffensive und rettete sich ins Elfmeterschießen. Mike Dages (zwei Mal), Johannes Eckert und Manuel Arnold trafen für den SV Schwörstadt. Timo Bernauer, mit fünf Treffern Torschützenkönig des Turniers, und Florian Spengler waren je zwei Mal für die Brenneter erfolgreich.