Fußball-Bezirksliga

TuSEfringen-Kirchen – SV 08 Laufenburg 0:2 (0:1). – Tore: 0:1 (34.) Esser; 0:2 (78.) Knab. – SR: Ralf Brombacher (Kandern). – Z.: 150.

Zufrieden fuhr Trainer Michael Wasmer nach dem Auftaktsieg des SV 08 Laufenburg beim TuS Efringen-Kirchen zurück: "Hier kann man durchaus verlieren. Aber es hat personell gut gepasst und wir haben verdient gewonnen. Wichtig war mir, dass wir ohne Gegentor geblieben sind." Zu gut hatte er noch den Auftakt vor Jahresfrist beim FC Wehr in Erinnerung, als mit zwei Spielern mehr auf dem Platz noch 1:2 verloren wurde: "Wir sind seither erheblich gereift", so Wasmer.

Allerdings ist er weit davon entfernt, die Dinge zu locker zu nehmen. Kurz vor der Pause war die knappe Laufenburger Führung, die Emanuel Esser mit einer Blitzreaktion – Jörg Bürgin hatte seinen ersten Schuss noch abgewehrt – erzielt hatte, kurze Zeit in Gefahr. Jochen Bürgin vergab binnen weniger Minuten zwei Mal in bester Position, scheiterte erst an Fatih Er und zielte dann freistehend vorbei: "In dieser Situation kann man gut und gern ein Tor kassieren", gab Wasmer zu.

Diese gut überstandene Phase gab den Null-Achtern im zweiten Abschnitt das nötige Selbstvertrauen, denn bei brütender Hitze schwanden die Kräfte: "Wir hatten mit den Temperaturen zu kämpfen", gab Wasmer zu. Allerdings dominierte sein Team, vergab bei mehreren Überzahlsituationen die Chance, das Ergebnis auszubauen. Erst eine feine Einzelleistung von Sandro Knab in der 78. Minute beendete letzte Spekulationen der Gastgeber, doch noch etwas Zählbares aus dem ersten Saisonspiel einzufahren.