Der VfL will an Platz 1 und der Meisterschaft dran bleiben, mit dem TSV gleichziehen. Demgegenüber will sich Meckenbeuren die Meisterschaft vorzeitig näher an die Brust drücken. In der Vorrunde gewann der VfL mit dem Glück des Tüchtigeren. Ein Unentschieden hätte damals niemanden gestört. Lediglich durch die Schussen und drei Punkte getrennt, geht es nicht nur um die Meisterschaft, sondern auch um das Prestige innerhalb der Gemeinde. Es ist zu erwarten, dass die Mannschaften vor gefüllten Rängen ihr Bestes geben. (uj)