Radsport: Sehr schnelle Rennen gab es auf der zweiten Etappe des Schmolke-Carbon-Cups, der am Sonntag auf dem flachen Rundkurs in Ehingen ausgetragen wurde. Die zahlreichen Ausreißversuche, unter anderem der Silbermedaillengewinner der Asienmeisterschaft in der Einerverfolgung, Mohammed Chaichi Raghimi (Iran), wurden nur im Nachwuchsrennen mit dem Sieg von Matteo Gross (RVC Reute) belohnt. In den anderen Klassen kam es zum Sprint einer kleinen Spitzengruppe. In der Elite holte sich Mario Spengler (Leopard Pro Cycling) nach seinem Erfolg vom Samstag in Horn den zweiten Tagessieg. Dies gelang auch Martin Ruepp (RRC Diessenhofen) bei den Senioren und Lea Waldhoff (TSG Leutkirch) in der U 17. Die Führungstrikots für die Gesamtwertung verteidigten Johannes Hermann (Team Baier Landshut) und Simone Sonderegger (VC Fischingen).

In der Eliteklasse griff der Pfullendorfer Pascal Treubel (Heizomat-rad-net) in der zweiten Runde an. Seine Einfangen nutzte Chaichi Raghimi zu seiner Flucht. Mehr als zehn Runden fuhr er solo, mit einem Vorsprung von bis zu dreißig Sekunden auf das Feld, das aufgrund der sehr hohen Geschwindigkeit immer kleiner wurde. Im letzten Renndrittel wurde der Iraner eingeholt und musste zwei Runden später das Rennen mit drei anderen Fahrern wegen Sturz aufgeben. Philipp Petzold (MRSC Ottenbach) suchte die Vorentscheidung mit einer erneuten Flucht, doch auch ihn holte das Feld wieder ein. Im Schlusssprint der fünfzehn Fahrer starken Spitzengruppe siegte Spengler vor Treubel und Yannick Hund (RSG OG-Fessenbach). Yves Kuhnen (RV Uster) holte sich den Sieg bei den Junioren.

Schnelle Jedermänner

Auch im Rennen zwei gab es bei den Jedermännern wie bei den Lizenzfahrern schnelle Rennen. Bei den Senioren, Frauen und Jugendfahrern versuchten es einmal der Jugendfahrer Leon Heinemann (OG-Fessenbach) und die beiden Senioren Martin Ruepp und Nicolas Million (Nord Alsace). Doch die Spitzengruppe passte immer auf. Im Schlusssprint siegte Ruepp vor Millon und Richard Schlude (Öschelbronn). Lukas Beck (Reute) holte sich den Sieg in der Jugendklasse vor Heinemann. Bei den Frauen gewann Sonderegger und baute ihre Führung im Cup aus. Martina Marchetto (VC Montreux) holte sich den zweiten Sieg bei den Juniorinnen. Bei den Jedermännern setzte sich Benjamin Koch in der letzten Runde erfolgreich ab und gewann mit sieben Sekunden Vorsprung vor der zehnköpfigen Spitzengruppe mit Benjamin Fritz und Jesus Sanchez Garcia.

In den Nachwuchsklassen setzte sich das U-15-Trio Matteo Gross, Anael Finckbohner (VC Nord Alsace) und Lars Gräter (Tura Untermünkheim) in der ersten Runde ab. Runde um Runde wurde der Vorsprung auf die acht Verfolger ausgebaut. In der vorletzten Runde gelang den drei Fahrern die Überrundung. Gross ging sofort solo wieder an die Spitze und siegte mit zwei Sekunden Vorsprung vor Finckbohner. Die Verfolger wurden fünfzehn Sekunden später von Lea Waldhoff ins Ziel geführt. In dieser Gruppe holte sich Emilia Meier (RV Reute) den Sieg bei den U-15-Schülerinnen. In der U-13-Klasse gewannen Lukas Hug (RV Reute) und Kyra Million (VC Nord Alsace). Den zweiten Sieg im zweiten Rennen holte sich auch Colin Kimmich (RV Waldmössingen) bei den U-11-Schülern.

Am Wochenende finden die dritte und vierte Etappe in Volkertshausen und Zoznegg statt. Auch dafür können sich Radsportler in allen Klassen bis zum Start jederzeit anmelden. (hbr)