Kickboxen: Für den Konstanzer geht es gegen den Japaner Masaaki Noiri. Der 25-Jährige ist ein Superstar in Japan und hat bereits 44 Kämpfe auf seinem Konto. 39 konnte er gewinnen, 15 davon durch K.o. Masaaki Noiri zählt zu den besten Kickboxern auf der Welt in seiner Gewichtsklasse. Bereits mit 14 Jahren stand er im Ring, seit 2010 ist er Profi. Der Japaner ist vor allem für seine gefährlichen Knietechniken bekannt.

Auch wenn Foschiani als Außenseiter in den Kampf geht, ist er zuversichtlich und selbstbewusst. „Ich habe mich akribisch auf diesen Kampf vorbereitet“, sagte er vor seinem Abflug. „Ich fliege nicht nach Japan, um mit leeren Händen zurückzukommen.“ Der Konstanzer hat sich vor allem im Bang Rajan Muay Thai Gym im schweizerischen Weinfelden vorbereitet, für das er in Japan auch starten wird. Im Muay Thai Gym Mendez in Überlingen holte er sich in Sparrings die nötige Härte.

„Man hat nicht jeden Tag die Möglichkeit, sich mit der absoluten Weltklasse zu messen“, sagt Vincent Foschiani. „Der Kampf wird eine starke Sache. Ich habe mich top darauf vorbereitet.“ Der Konstanzer wird beim K1 World Grand Prix in Japan von Trainer David Strupler betreut. (mag)