Segeln: Am ersten Tag herrschte Flaute, am nächsten Tag wieder, dann ein kleiner Windstrich, den Wettfahrtleiter Marc Morath mit seinem Team nutzte, bei der allerletzten Startmöglichkeit noch eine Wettfahrt durchzuführen. Bei fünf Knoten Wind wurde um 13.45 Uhr das Ankündigungssignal gesetzt, 91 Optis aus drei Ländern starteten (fast) fehlerfrei. Es wurde eine kurze, schöne und faire Wettfahrt.

Gesegelt wurde in zwei Gruppen: In der Opti-A-Gruppe, in der die älteren und erfahreneren Optisegler gegeneinander antreten, siegte Finn Meichle vom Yachtclub Langenargen (YCL) vor Niklas Ill (Yachtclub Ludwigshafen Bodensee YCLB), der fast zeitgleich über die Ziellinie fuhr. Bester bei der 59 Optis zählenden Gruppe B wurde Constantin Troeger vom Bodensee-Yachtclub Überlingen (BYCÜ), gefolgt von Svenja Müller vom Schweizer Segelclub Rietli aus Goldach. Dann folgten Schlag auf Schlag die jungen Teilnehmer der beiden Überlinger Clubs. Viel Lob bekam der SMCÜ als Ausrichter, der aus dem windarmen Wochenende das Bestmögliche herausholte.