Handball, Oberliga: TuS Steißlingen – TSV Blaustein (Samstag, 20 Uhr, Mindlestalhalle). – Nach einer durchwachsenen Hinrunde mit Höhen und Tiefen werden die Blausteiner alles daran setzen, dem TuS das Leben schwer zu machen und sich für die knappe Niederlage im Hinspiel zu revanchieren. Das gewannen die Jungs von Trainer Jonathan Stich nach holprigem Start am Ende knapp mit 31:30. Trotz einer sehr robusten und sehr defensiven Blausteiner Abwehr konnte Steißlingen, insbesondere in der starken Schlussphase, das Zepter an sich reißen und die Punkte mit an den Bodensee nehmen.

Am Samstag wird der Gastgeber versuchen, von Beginn an hellwach zu sein und an die Leistung der vergangenen beiden Spiele anzuknüpfen. Mit einem schnellen Tempospiel, einer kompakten Abwehr sowie einem starken Rückhalt im Tor möchten die Gastgeber den Jungs von Trainer Tim Graf möglichst viele Steine in den Weg legen und selbst einfache Tore erzielen.

Um gegen den Turn- und Sportverein bestehen zu können, gilt es, den im Rückraum flexibel einsetzbaren Patrick Rapp und den pfeilschnellen Linksaußen Philipp Frey in den Griff zu bekommen. Die Jungs müssen deren schnelles Umschaltspiel früh unterbinden, eine aggressive Abwehr dagegen stellen.

Mit 17:25 Punkten steht Blaustein derzeit auf Rang elf der Tabelle, also nur drei Plätze hinter dem TuS und wird mit dem nötigen Siegeswillen in die Partie gehen. Trotz eines ebenfalls klaren Erfolges gegen Willstätt in der Hinrunde sowie einem Sieg vergangenes Wochenende gegen die starken Baden-Badener befinden sich die Blausteiner derzeit mitten im Abstiegskampf. Aus diesem Grund wird das Duell in der Mindlestalhalle sicher ein erneut sehr enger Kampf um zwei weitere Zähler werden.

Nichtsdestotrotz kann der TuS Steißlingen nach den starken Siegen gegen den TV Willstätt und den TSB Schwäbisch Gmünd befreit aufspielen. Dabei wird er alles daran setzen, die zwei Punkte im Mindlestal zu behalten. Dafür kann Trainer Jonathan Stich bis auf Marvin Storz und William Gaus auf den gesamten Kader zurückgreifen. „Sowohl Blaustein als auch wir sind aktuell sehr formstark. Ein Sieg wäre ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt, der wird aber unglaublich schwer werden. Wir stellen uns auf ein sehr enges, hart umkämpftes Spiel ein“, urteilt Trainer Jonathan Stich.