Fußball, Verbandsliga: Beim Verbandsligisten 1. FC Rielasingen-Arlen ist man im Moment ein wenig irritiert. „Wir haben im Januar einen Vertrag mit Nedzad Plavci für die kommende Saison abgeschlossen, der Vertrag ist gültig und daher ist für uns die Sache eigentlich klar“, bezieht der Sportliche Leiter des Verbandsligisten, Oliver Hennemann, Stellung zu den Gerüchten, der aus dem Hegau stammende Torjäger des Oberligisten FC 08 Villingen wolle nun doch bei den Schwarzwäldern bleiben, die aufgrund ihrer guten sportlichen Lage momentan zweigleisig, mit Ober- und Regionalliga in der Saison 2018/19 planen. Und bei dieser Planung sollte natürlich der beste Torschütze eine zentrale Rolle spielen. Man kann nur spekulieren, ob die Tatsache, dass Plavci in Rielasingen unterschrieben hat, zu den Personalverschiebungen hinter den Kulissen der Nullachter geführt hat. So hat Alexander Thumer, der sein Amt als Sportlicher Leiter erst am 1. Januar 2018 angetreten hat, die Villinger schon wieder verlassen. Als neuen Sportlichen Leiter haben die Schwarzwälder den bisherigen Spieler Mario Ketterer vorgestellt.

Am kommenden Freitag nun soll ein Gespräch zwischen den Vertretern der beiden Clubs Klarheit bringen. Juristisch scheint man in Rielasingen gut aufgestellt. Das Gespräch dürfte auf jeden Fall annähernd so spannend werden wie die letzten Pokalbegegnungen der beiden Teams. (jr)