Basketball, Oberliga

TV Konstanz

PKF Titans Stuttgart

91:60

Die Konstanzer Basketballer haben die Tür zum Aufstieg weit aufgestoßen. Ein souveräner Sieg und eine überraschende Niederlage des Verfolgers aus Derendingen bringen den TVK in eine ideale Ausgangsposition drei Spieltage vor Schluss.

Gegen die Titans aus Stuttgart mit dem ehemaligen TVK-Trainer Roger Washington zeigten die Konstanzer ihr Potenzial und gewannen souverän mit 91:60. Von Beginn an setzten sie den Gegner unter Druck, besonders in der Verteidigung. Es vergingen einige Minuten, bis die Stuttgarter sich darauf einstellen konnten. Danach hielten sie lange gut mit und brachten den Ball immer wieder unter den Korb zu Top-scorer Andy Rico. Dieser versuchte ein ums andere Mal die Konstanzer Centerspieler zu überpowern. Nach einer 18-Punkte-Führung zur Pause für den TVK kämpften sich die Stuttgarter so bis zum letzten Abschnitt auf 14 Punkte Distanz heran, ehe die Luft ausging.

Bei Konstanz punkteten gleich fünf Spieler zweistellig, zwei weitere Spieler steuerten neun Punkte bei. Diese Tiefe im Kader war ein entscheidender Faktor. In zwei Wochen steht nun das Spiel gegen den Tabellenletzten aus Schwäbisch Gmünd an. Bei einem Sieg wäre Konstanz vorzeitig Meister. (ds)

TV Konstanz: Asamoah (9), Bratina (18), Dierenbach, Dotzauer (5), Ettlinger (11), Foth (16), Gugenheimer, Manderla (11), Mayer (12), Osterwalder (9), Schock.