Kunstturnen, 2. Bundesliga: TSV Buttenwiesen – StTV Singen (Samstag, 18 Uhr). – Nach dem Turnkrimi gegen den TSV Pfuhl am vergangenen Wochenende mit dem besseren Ende für den StTV Singen reist der Tabellenzweite nun zum TSV Buttenwiesen. Die Turner vom Hegau und vom Bodensee werden in Bestbesetzung antreten, um auf jeden Fall ihre Titelambitionen zu untermauern und dabei nichts dem Zufall zu überlassen.

Nach dem Heimsieg gegen die starke Pfuhler Mannschaft gehen die Hegauer mit viel Selbstvertrauen in den Wettkampf gegen den TSV Buttenwiesen. Auch wenn die Gastgeber auf dem letzten Tabellenplatz stehen, dürfen sie nicht unterschätzt werden, zumal die vergangenen Begegnungen der Singener gegen Buttenwiesen hart umkämpft waren. Tagesform und geschicktes Taktieren an den Geräten könnten den Ausschlag dafür geben, dass der dritte Sieg in dieser Saison und der 16. in Folge für die Singener Turner Realität wird. Also gilt die Devise, konzentriert und stabil die Übungen abzuliefern und dem Gegner nicht durch eigene Fehler die Punkte zu überlassen. (od)