Schwimmen: Der SK Sparta Konstanz ging mit 31 Schwimmerinnen und Schwimmern bei der Kurzbahnmeisterschaft der Internationalen Arbeitsgemeinschaft Bodensee Schwimmen an den Start und belegte mit acht Titeln in der offenen Wertung den zweiten Platz im Medaillenspiegel. In den Jahrgangswertungen gab es sogar 19 Titelgewinne für das Team aus Konstanz.

25 Mal erkämpften sich die Spartaner Platzierungen der Ränge eins bis drei in der offenen Wertung. Gleich drei Mal siegte Jannik Höntsch über 100m Rücken, 200m Lagen und 400m Freistil, die er mit der Zeit von 4:02,97 mit neuem IABS-Rekord zurücklegte. Jeweils zwei Titelgewinne gingen an Jana Clasen (50m Freistil und 50m Schmetterling) und an Benjamin Singer (50m und 100m Brust). Im Wettkampf über 200m Lagen der Männer war Moritz Schmid zweitschnellster Schwimmer des Wettkampfes. Zweite Plätze erreichten Nina Haake (50m Brust) und Johanna Pietzko (100m Schmetterling und 200m Lagen). Dritte Plätze gingen an Nicky Lange (400m Freistil), Karina Kniazeva (100m Rücken), Johannes Napel (50m Freistil und 50m Rücken), Moritz Schmid (100m Freistil) und Philipp Singer (100m Brust, 100m Schmetterling und 200m Lagen).

Die 19 Titel in den Altersklassenwertungen gingen im Jahrgang 2005 an Marlene Pietzko (50m und 100m Rücken, 200m Lagen, 100m und 400m Freistil), im Jahrgang 2004 an Anika Kuder (50m Rücken, 200m Lagen, 50m und 100m Freistil), im Jahrgang 2007 an Jannis Trage (100m Freistil, 50m und 100m Rücken), im Jahrgang 2000 an Jana Clasen (50m Schmetterling, 50m und 100m Freistil) und Moritz Schmid (200m Lagen), im Jahrgang 2002 an Kari Maleen Barlinn (100m Brust und 200m Lagen) und im Jahrgang 2003 an David Bächle (100m Brust). Zweite und dritte Plätze in den Jahrgängen erreichten Alexandra Grosmann (2008), Celina Gruber (2004), Nina Haake (2002), Karina Kniazeva (1999), Ole Oswald (2007), Botond Szigeti (2005) und Luca Uhlemann (2007).

Neue persönliche Bestzeiten schwammen Nina Bolten, Ana Teodora Borda, Jan Buben, Arthur Grosmann, Till Robert Jedamski und Nick Löwenstein. Saisonbestzeiten erreichten Sara Bächle und Jasmin Wagner.

Besonders erfolgreich und motiviert zeigten sich die Spartaner in den Staffelwettbewerben. Hier gab es drei erste, zwei zweite und einen dritten Platz. Neue Vereinsrekorde erreichten die 4x50m Freistilstaffel der Männer (Schmid, Napel, Höntsch und Philipp Singer), die 4x50m Lagenstaffel der Frauen (Kuder, Haake, Clasen und Johanna Pietzko), die 4x50m Lagenstaffel der Männer (Höntsch, Schmid, Benjamin und Philipp Singer) und die 4x50m Freistilstaffel mixed (Höntsch, Schmid, Clasen, Kuder).