Ski alpin: Trotz Dauerregen und viel zu milder Temperaturen konnte das Talentiade-Finale, für das sich die besten Skirennläufer der U 8 bis U 10 aus Baden-Württemberg qualifiziert hatten, am Skilift Seibelseckle im Nordschwarzwald ausgerichtet werden. Die einzige Starterin des Skibezirks Hegau-Bodensee war Sophie Stricker (Jhg. 08) vom SC Konstanz, die ihre Qualifikation in Ebingen souverän gewonnen hatte. Obwohl es am Samstag in Strömen regnete, der Vielseitigkeitslauf mit Wellenbahn, Steilwandkurve und Sprung den jungen Rennläufern alles abverlangte, fuhr Sophie in beiden Durchgängen Bestzeit, legte den Grundstein für ihren Erfolg. Der Parallelslalom aber musste aufgrund der Pistenverhältnisse gestrichen und durch einen weiteren Vielseitigkeitslauf ersetzt werden. Auch den präparierten die Rheinbrüder Karlsruhe bestens. Auch am Sonntag zeigte Sophie ihr Können, distanzierte mit einem hervorragenden ersten Lauf ihre stärksten Konkurrentinnen aus Gutach und Karlsruhe, entschied die Gesamtwertung klar für sich. Damit gewann Sophie den begehrten Platz im VR-Talentiade-Team Ski, wofür sich die Besten aus den Disziplinen Ski alpin, Skilanglauf, Skisprung/Nordische Kombination und Biathlon qualifizierten.