Schwimmen: Im jüngsten Team der Liga (Altersschnitt 17,4 Jahre) startete der 19-jährige Höntsch über 100m Freistil, 400m Freistil, 1500m Freistil, 200m Rücken und 400m Lagen, der fünf Jahre jüngere Sorgius über 100m Rücken, 200m Rücken, 200m Lagen, 400m Lagen und 1500m Freistil. „Auch wenn die Bundesliga für uns vor allem eine Durchgangsstation auf dem Weg zu größeren Wettkämpfen wie Deutsche Jahrgangsmeisterschaften und Deutsche Meisterschaften ist, konnten wir beide ausschließlich persönliche Bestzeiten schwimmen und sind damit sehr zufrieden“, bilanzierte Jannik Höntsch, dessen größter Erfolg der dritte Platz bei den Deutschen Meisterschaften der Erwachsenen/Offenen Klasse 2017 über 800m Freistil ist, während Sorgius den Titel des Deutschen Jahrgangsmeisters 2017 im Jahrgang 2003 über 100m Rücken holen konnte. (mex)