Fußball, Bezirksliga

Hattinger SV

FC Öhningen-Gaienhofen

2:0 (0:0)

Die erste gute Chance hatten die Gastgeber in der 12. Minute, doch nach einem Pass in die Tiefe scheiterte Seyfried allein vor FC-Torhüter Weiermann. Drei Minuten später wurden die Gäste erstmals gefährlich, doch der Kopfball von Amann ging aus zwölf Metern neben das Tor. Das Geschehen spielte sich nun im Mittelfeld ab, ehe kurz vor der Pause ein Tor des HSV von Pitzner wegen Foulspiels nicht gegeben wurde. Direkt nach der Halbzeit spielte Suker auf Seyfried, der aus acht Metern am FC-Tor vorbei schoss (47.). In der 65. Minute erzielte Suker per Strafstoß nach einem Foul an Pitzner das 1:0. Zwei Minuten später hätte er erhöhen können, doch Suker traf aus 25 Metern nur die Latte. In der 81. Minute wurde ein Kopfball der Hattinger vom Torhüter abgewehrt, doch Özbek drückte den Nachschuss zum 2:0 über die Linie. Öhningen-Gaienhofen drängte auf den Anschlusstreffer und wurde durch einen Freistoß von Wäschle nochmals gefährlich, doch es blieb beim verdienten Heimsieg des Tabellendritten gegen ersatzgeschwächte Gäste.

Tore: 1:0 (65./FE) Suker, 2:0 (81.) Özbek. – SR: Weingarten (Konstanz). – Z: 70.