Ringen: Bei den Deutschen Meisterschaften der A-Jugend (15 bis 17 Jahre) im griechisch-römischen Stil kam der Taisersdorfer Max Glok in der Klasse bis 92kg im Finalkampf gegen Niklas Rauhut vom VfL Neckargartach nach einer 5:1-Punkteführung zu einem Aufgabesieg. Er konnte sich in Pirmasens somit nach dem Gewinn des Meistertitels bei der B-Jugend im Jahre 2015 nun auch bei der A-Jugend die Goldmedaille erkämpfen. Der zweite Starter des KSV Linzgau Taisersdorf, Steffen Krämer, kam in der Klasse bis 71kg auf den guten zehnten Platz von 21 Teilnehmern.

Glok, der dem Elitekader Baden-Württemberg angehört, marschierte mit vier Schultersiegen und 34:0 technischen Wertungspunkten überlegen ins Finale. Für ihn war es bereits die vierte Medaille bei Deutschen Jugendmeisterschaften.

Als nächstes Ziel hat der 17-Jährige Taisersdorfer die Kadetten-Europameisterschaften im Visier, die vom 14. bis 20. Mai in Skopje (Mazedonien) stattfinden, im Blick. Nach dem dritten Platz bei einem internationalen Turnier in Chomutov (Tschechien) und dem aktuellen Deutschen Meistertitel hofft der Nachwuchsringer des KSV Linzgau Taisersdorf auf eine Nominierung durch Bundestrainer Maik Bullmann.

Einen Platz auf dem Treppchen erkämpfte sich der Vorjahres-B-Jugendmeister Dario Dittrich (KSV Gottmadingen) im Freistil. Bei seiner Premiere in der A-Jugend blieb ihm nach der 8:13-Niederlage gegen den späteren Meister Moritz Langer (PSV Rostock) das Finale um Platz drei, das er dann gegen Kevin Siegert vom 1. Luckenwalder SC auf Schultern gewann.

Dominik Stadler vom VfK Eiche Radolfzell erreichte im freien Stil in der Klasse bis 71 Kilogramm den zehnten Platz. (fm/lh)

Ergebnisse

Griechisch-römisch

42 kg: 1. Noah Englich (KSV Witten); 45 kg: 1. Albert Nakaev (KSK Neuss); 48 kg: 1. Paul Tschersich (ASV Plauen); 51 kg: 1. Georgios Scarpello (KSV Tennenbronn); 55 kg: 1. Niclas Eichhorn (RC Chemnitz); 60 kg: 1. Deni Nakaev (KSK Neuss); 65 kg: 1. Samuel Bellscheidt (KSK Neuss); 71 kg: 1. Kevin Gremm (ASV Hüttigweiler), 10. Steffen Krämer (KSV Taisersdorf); 80 kg: 1. Anton Vieweg (RV Lugau); 92 kg: 1. Max Glok (KSV Taisersdorf); 110 kg: 1. Phillip Atorf (SV Berlin).

Freistil

42 kg: 1. Lukas Buchheimer (ASV Schaafheim); 45 kg: 1. Leon Schetterer (KSV Tennenbronn); 48 kg: 1. Moritz Langer (PSV Rostock), 3. Dario Dittrich (KSV Gottmadingen); 51 kg: 1. Mike Sell (KSC Niedernberg); 55 kg: 1. Adrian Barnowski (SV Nürnberg); 60 kg: 1. Simon Monz (KV Riegelsberg); 65 kg: 1. Joshua Knosp (ASV Urloffen); 71 kg: 1. Marian Rall (KSV Winzeln), 10. Dominik Stadler (VfK Eiche Radolfzell); 80 kg: 1. Joshua Morodion (VfL Tegel); 92 kg: 1. Johannes Mayer (ATSV Kelheim); 110 kg: 1. Leon Tscherter (KVA Remseck).