Der Schienerberglauf wurde in diesem Jahr erstmals an einem Sonntag ausgetragen. In den zurückliegenden zwölf Jahren hatte der Lauf jeweils am ersten Samstag im Juli stattgefunden. Zudem wird der Start auf die Vormittagsstunden verlegt. Mit der Änderung kommt das Organisationsteam vor allem den Wünschen der Läufer nach, die in den Jahren zuvor immer wieder einmal unter den hochsommerlichen Temperaturen leiden mussten.

Das Warten auf den Startschuss muss für das Familienalbum festgehalten werden: Eltern schauen beim Start der Schüler des Schienerberglaufs 2018 durch den Sucher ihrer Kameras. Bild: Gerald Jarausch
Bild: Gerald Jarausch

Das muss für das Familienalbum festgehalten werden: Eltern beim Start des Schülerlaufes.

Bild: Gerald Jarausch

Bild: Gerald Jarausch

Startschuss beim Schienerberglauf über 9,5 und 20 Kilometer. Der Lauf fand erstmals an einem Sonntag statt. Mehr Anfeuerung geht auf jeden Fall nicht. Stefan Singer (links) und Andrea Kasper vom Lädele gaben alles. Der Sieger über die Kurzstrecke, David Jansen, war bereits zu diesem Zeitpunkt ganz vorne (Nr. 364). Bild:Gerald Jarausch
Bild: Gerald Jarausch

Startschuss beim Schienerberglauf über 9,5 und 20 Kilometer. Der Lauf fand erstmals an einem Sonntag statt. Mehr Anfeuerung geht auf jeden Fall nicht. Stefan Singer (links) und Andrea Kasper vom Lädele gaben alles. Der Sieger über die Kurzstrecke, David Jansen, war bereits zu diesem Zeitpunkt ganz vorne (Nr. 364).

Es bimmelt für die Athleten: Christian Müller feuert die Läufer beim Schienerberglauf mit einer Kuhglocke an. Bild: Gerald Jarausch
Bild: Gerald Jarausch

Christaian Müller feuert die Läufer beim Schienerbeglauf an.

Stehen in den Startlöchern für den Schienerberglauf, der am Samstag, 1. Juli, zum 12. Mal stattfinden wird: (von links) Christian Müller (PVS), Sebastian Amann (Gasthaus Hirschen) Bettina Vestner, Andrea Kasper, Manfred Kraus, Edith Wenk (alle Orga-Team) Clemens Fleischmann (Randegger Ottilien Quelle) und Lothar Westphal (Tri4you) (Bild:Gerald Jarausch
Bild: Gerald Jarausch

Stehen in den Startlöchern für den Schienerberglauf, der am Samstag, 1. Juli, zum 12. Mal stattfinden wird: (von links) Christian Müller (PVS), Sebastian Amann (Gasthaus Hirschen) Bettina Vestner, Andrea Kasper, Manfred Kraus, Edith Wenk (alle Orga-Team) Clemens Fleischmann (Randegger Ottilien Quelle) und Lothar Westphal (Tri4you)

Bild: Gerald Jarausch

Bild: Gerald Jarausch

Bild: Gerald Jarausch

Bild: Gerald Jarausch

Bild: Gerald Jarausch

Bild: Otto Kasper

Bild: Gerald Jarausch