«Es ist eine sehr gute Liga und für mich wäre es ein Traum, in Europa zu spielen», sagte der 26-Jährige nach dem 1:2 der Mexikaner gegen Saudi-Arabien, das gleichzeitig das Vorrunden-Aus des Teams besiegelte. Zuvor hatte der spanischsprachige Twitter-Account von Bayer Leverkusen einen staunenden und einen winkenden Emoji mit den Worten «Hola Chávez» (Hallo Chávez) gepostet.

Chávez spielte trotz des frühen mexikanischen Ausscheidens eine starke WM. Gegen Saudi-Arabien traf er per direkt verwandeltem Freistoß zum 2:0 und wurde später zum Spieler des Spiels gewählt. Bislang steht der defensive Mittelfeldspieler beim mexikanischen Club CF Pachuca unter Vertrag.